Benutzer:innenname

Damit Sie sich als Person gegenüber IT-Diensten oder Anwendungen eindeutig identifizieren können, benötigen Sie für jeden dieser Dienste einen persönlichen Benutzer:innennamen und ein persönliches Passwort.


Benutzer:innennamen werden automatisch generiert aus dem ersten Buchstaben des Vornamens, gefolgt von bis zu sieben Buchstaben des Nachnamens zusammengefügt.

Beispiel: Die Person «Andrea Muster» hat den Benutzer:innennamen «amuster»

Hin und wieder müssen Sie zusätzlich zum Benutzer:innennamen angeben, zu welcher Organisation (Domäne) Sie gehören. Dann ergänzen Sie die ZHdK-Domäne entweder vor dem Benutzer:innennamen mit «zhdk\amuster» oder dahinter mit «amuster@zhdk.ch» (Achtung: amuster@zhdk.ch ist keine E-Mail-Adresse!).


Anmerkung: Wenn mehrere Namen zum gleichen Benutzer:innennamen führen (z.B. bei Annina Federspiel und Anton Federspiel), wird das letzte Zeichen des Benutzer:innennamens durch eine Zahl ersetzt («afedersp» für Annina und «afeders1» für Anton).