Methodik: cineDESK 

Same Story, Different Images

Wird auch angeboten für

Nummer und TypBFI-BFI-MEp-02.23H.005 / Moduldurchführung
ModulMethodik BFI, 2 Credits 
VeranstalterDepartement Darstellende Künste und Film
LeitungManuel Hendry, Norbert Kottmann, Valentin Karl Huber
Zeit9:15–16:45 Uhr
12.12.2023 / 18.12.2023 – 21.12.2023
Anzahl Teilnehmende1 - 12
ECTS2 Credits
VoraussetzungenKeine
LehrformSeminar
ZielgruppenBachelor Film / Studierende ab 3. Semester (Wahl)
Lernziele / KompetenzenKompetenzerweiterung im Bereich Szenenauflösung / Kennenlernen von Vorvisualisierungstechniken
InhalteWie können Regie und Kamera eine Szenenauflösung erarbeiten? Wie lässt sich Bildsprache testen und verfeinern? Die Kunst des Erzählens in Bildern wird in diesem Modul mit den Mitteln der Simulation auf dem cineDESK in einem 3D Raum genauer unter die Lupe genommen.

Nach einer theoretischen Einführung in Blocking und Staging werden Studierende eine Inszenierung in Form einer Animation erhalten, welche sie in der Gruppe am cineDESK in eine geschnittene Filmsequenz (Animatic) verarbeiten. Dabei erstellen die Studierenden bei einem digitalen Castingprozess die virtuellen Actors und wählen aus einer Reihe von 3D Modellen den Handlungsort aus. Am cineDESK wird die Szene gemeinsam in der Gruppe in einzelne virtuelle Kameraeinstellungen aufgelöst und geschnitten. Am Schluss werden die so entstandenen unterschiedlichen Filmsequenzen basierend auf der gleichen Inszenierung verglichen und besprochen.
Bibliographie / Literaturwww.cinedesk.ch
Leistungsnachweis / TestatanforderungPräsenz, aktive Teilnahme
Termine12.12.2023 / 18.12.2023 – 21.12.2023
Dauer5 Tage
Bewertungsformbestanden / nicht bestanden
Termine (5)