Neues Musiktheater mit interdisziplinären Perspektiven (gLV) 

Zuständiges Sekretariat: Ursula.Ramsbacher@zhdk.ch

Angebot für

Nummer und TypDMU-WKFK-8004.22F.002 / Moduldurchführung
VeranstalterDepartement Musik
LeitungProf. Dr. Jörn Peter Hiekel
Minuten pro Woche120
ECTS2 Credits
VoraussetzungenInteressierte Studierende des DMU (sowie anderer Departemente) melden sich zur Klärung der Voraussetzungen bis spätestens 1 Woche vor Semesterbeginn direkt bei der Kursleitung.
LehrformBlockseminar in München, Reise- und Aufenthaltskosten werden von der ZHdK zum Teil übernommen. Vorher und nachher gibt es in Zürich Vor- bzw. Nachbesprechungen.
ZielgruppenStudierende mit Musiktheater-Interesse
Lernziele / KompetenzenDie Vertiefung der Kenntnisse innerhalb des stilistisch weit gefächerten Bereichs des heutigen Musiktheaters.
InhalteIn diesem Seminar geht es um eine Reflexion über Ideen und Tendenzen des neuesten Musiktheaters, vorzugsweise solchen, bei denen es eine geteilte Autorschaft gibt. Es findet in München statt, da in dieser Zeit dort die renommierte "Münchener Biennale für neues Musiktheater" ausgetragen wird (und dies unter dem Titel "Good friends"). Im Seminar werden Mitwirkende einiger Biennale-Produktionen, besonders KomponistInnen, zu Gast sein und die Thematik des interdisziplinären Arbeitens im Rahmen eines Biennale-Campus diskutieren.
Von besonderem Reiz dürfte die Tatsache sein, dass zudem jeden Tag (zum Teil mehrere) Musiktheater-Aufführungen gemeinsam besucht werden - die im Seminar auch gemeinsam reflektiert werden.
Bibliographie / LiteraturJörn Peter Hiekel / David Roesner (Hg.)
Gegenwart und Zukunft des Musiktheaters. Theorien, Analysen, Positionen
Bielefeld 2018 (transkript Verlag)
Termine10.-14. Mai 2022, Ort: München
Vorbesprechung am 5. April 2022 um 13 Uhr an der ZHdK
Bewertungsformbestanden / nicht bestanden
Bemerkung8004-2