Talks 

Gender Salon
Jetzt. Gespräche über Identitäten
Tagung Mode und Gender

Wird auch angeboten für

Nummer und TypBDE-VSD-V-0123.22F.001 / Moduldurchführung
VeranstalterDepartement Design
LeitungKatharina Tietze
ECTS1 Credit
ZielgruppenPflichtmodul für Trends & Identity, 2./4./6. Semester
Lernziele / Kompetenzen
  • Vertiefende Inputs zum Thema Identität
  • Austausch, Diskussion und Vernetzung mit Gästen
  • Teilnahme an einer wissenschaftlichen Tagung
InhalteGender Salon
Der Gender Salon ist ein Forschungslabor, das sich mit Geschlechterklischees und Perspektiven im Design auseinandersetzt. Im Austausch mit Expert:innen tauchen Studierende, Dozierende und Interessierte in die Alltagskultur ein und untersuchen, wie Gender produziert und gestaltet wird. In Salonatmosphäre betrachten die Teilnehmer:innen den gesellschaftlichen Wandel und erkunden Gestaltungs- und Möglichkeitsräume, die sich durch Trendvokabeln wie «neutral culture» und «female shift» eröffnen.

Jetzt. Gespräche über Identitäten
Es werden Identitätsthemen verhandelt und Fragen zur Gegenwart gestellt. In dem Wissen, dass sie sich immer überlagern, widmen wir uns in jedem Semester einer Identitätskategorie. Gäste diskutieren mit Personen aus der Fachrichtung Trends & Identity. Im Anschluss gibt es Zeit für Fragen und Diskussionen. Im Frühlingssemester geht es im Hinblick auf die bevorstehende Tagung um Mode und Gender.

Tagung Mode und Gender
Mode ist gestaltete Identität. Ein wichtiger Aspekt innerhalb dieses aktuell viel diskutierten Themas ist die geschlechtliche Zugehörigkeit und die sexuelle Orientierung. Die Tagung will in einer breiten Auslegeordnung erkunden, wie Genderdebatten von der Mode profitieren können und wie Modegeschichte durch einen kritischen Genderblick gewinnt.
Bibliographie / LiteraturGender Salon
  • Holaschke, Larissa (2020): «More Gender – more Design? Gender-sensitive design for the society of today». In: Franke, Björn & Matter, Hansuli (Hg.): Not at Your Service. Manifestos for Design. Basel: Birkhäuser, 465–471. Online unter: https://doi.org/10.1515/9783035622751
- Buchmüller, Sandra (2018): Geschlecht Macht Gestaltung, Gestaltung Macht Geschlecht. Der Entwurf einer machtkritischen und geschlechterinformierten Designmethodologie. Berlin: Logos.
  • Kurz, Katharina, Jeger, Pia (2020): Nicht mein Ding – Gender im Design. Stuttgart: AV Edition.
Leistungsnachweis / Testatanforderung80% Anwesenheit
TermineGender Salon: 16.3.22
Jetzt: 2.3.22 / 6.4.22 / 4.5.22
Tagung Mode und Gender: 26.5.22 – 27.5.22
Bewertungsformbestanden / nicht bestanden
Termine (5)