Praxis: Raumlabor 2_Alltag der Dinge 

Eine ästhetische Untersuchung der Gebrauchsgegenstände, die ein Mensch in seiner Wohnung ansammelt und dort mehr oder weniger offen zur Schau stellt
Nummer und TypBFI-VPD-PRb-01.22F.002 / Moduldurchführung
VeranstalterDepartement Darstellende Künste und Film
LeitungSilke Fischer
ZeitMo 7. März 2022 bis Di 8. März 2022
ECTS1 Credit
ZielgruppenBachelor Film / Production Design, Studierende 2.Semester (Pflicht)
Lernziele / KompetenzenIndividuelle Wohnwelten und Einrichtungselemente recherchieren, dokumentieren, benennen, unterscheiden und ‘authentisch’ rekonstruieren bzw. neu komponieren können.
InhalteMenschen richten ihre Wohnungen ein, sie dekorieren ihre Wände und sie bringen in ihrer Wohnung Dinge unter. Die meisten Bewohner:innen möchten, dass ihre Wohnung und die Dinge darin ihnen ‘entsprechen’.
Nicht alle Einrichtungsgegenstände sind zwingend designt. Einfache Alltagsgegenstände können Waren, Werkzeuge oder Zeichenträger sein. Sie können im Kleinen Aufmerksamkeit erregen oder großflächig Räume so strukturieren, dass sie bestimmte Handlungen nahelegen.

Im Seminar sammeln wir Dokumentarfotos und Filmaufnahmen von Privatwohnungen, sichten, sortieren und analysieren das recherchierte Material und beginnen mit dem Aufbau eines Katalogs von RÄUMEN bzw. DINGEN, der im Laufe des Studiums sukzessive wachsen kann/soll.
Termine07.03. - 08.03.2022
Bewertungsformbestanden / nicht bestanden
Termine (2)