Praxis: Raumlabor 2_Spatial Stories 

Räumlich visuelles Portrait einer Person in einer bestimmten Epoche.
Annäherung an die Persönlichkeit, Lebendigkeit des Raums, Hinweise auf Handlungen.
Nummer und TypBFI-VPD-PRb-02.22F.001 / Moduldurchführung
VeranstalterDepartement Darstellende Künste und Film
LeitungFabian Jaggi, Nina Mader
Zeit
24.02. / 2
5.02. / 28.02. / 11.04. - 22.04.2022
ECTS2 Credits
ZielgruppenBachelor Film / Production Design, Studierende 2. Semester (Pflicht)
Lernziele / Kompetenzen
  • Zielorientierte Recherche in verschiedenen Archiven.
  • Character Building mit Fokus auf den Alltag der Protagonist:innen.
  • Detailgetreues, räumliches Storytelling.
  • Handlungen, Persönlichkeitseigenschaften über Raum und Requisiten erzählen.
  • Bildreiche Aufarbeitung des Konzeptes
  • Vermittlung der Ideen mithilfe verschiedenen Medien.
  • Erstellen eines Präsentationsdossiers
InhalteDie Studierenden erfinden eine Person zu einer vorgegebenen Designepoche und beschreiben ihren Alltag möglichst detailgetreu. Die Person wird dann mit einem räumlichen Entwurf (privater Innenraum), ohne die Protagonist:in zu zeigen, porträtiert. Dafür werden dreidimensionale Moodboards, mindestens eine Visualisierung (Kameraperspektive) und Pläne (Grundriss und Schnitte/Ansichten) erstellt. Das Projekt wird in einem Dossier zusammengefasst und abgegeben.
Termine24.02. / 25.02. / 28.02. / 11.04. - 22.04.2022
Bewertungsformbestanden / nicht bestanden
Termine (10)