Designmethodologie 1: theoretisch-analytisch (Profil C) 

Nummer und TypMDE-MDE-WP-DM-PC-1001.22F.001 / Moduldurchführung
VeranstalterDepartement Design
LeitungSophia Prinz
Anzahl Teilnehmendemaximal 20
ECTS1 Credit
Voraussetzungenkeine
LehrformSeminar
ZielgruppenWahlpflichtmodul für 1. Semester Studierende des Masters of Art in Design
Lernziele / KompetenzenKenntnisse kulturtheoretischer Grundbegriffe
Überblick über aktuelle designrelevanter Diskurs- und Theoriefelder
Kenntnisse historischer und zeitgenössischer Designbeispiele zu den jeweiligen Themen
Vertiefung der Kompetenzen zum wissenschaftlichen Arbeiten
InhalteDas Profilseminar richtet sich an Studierende des Masterstudiengangs Design, die sich mit designtheoretischen Fragen und Forschungsgegenständen vertieft auseinandersetzen möchten. Abhängig von den Interessen der Studierenden werden die Schwerpunkte zu Beginn des Seminars gemeinsam festgelegt. Zur Auswahl stehen etwa „Postkolonialismus und Globale Moderne“, „New Materialism und Posthumanismus“, „Körper, Wahrnehmung und Affektivität“, „kritische Äshtetik“ oder „Gender, Class, Race“. Die Studierenden können aber auch selbst Vorschläge und Fragestellungen einbringen.
Neben der Lektüre und Diskussion ausgewählter Texte werden wir überlegen, wie sich diese Ansätze auf konkrete Designfragen und -probleme übertragen lassen. Darüber hinaus werden wir uns (falls gewünscht) mit Grundlagen des wissenschaftlichen Arbeitens und Schreibens beschäftigen und Fragen hinsichtlich der Wahl theoretischer Ansätze klären.
Bibliographie / LiteraturDie Literatur wird im Seminar bekanntgegeben
Leistungsnachweis / Testatanforderung80% Anwesenheit
Lektüre, Recherche und Präsentation
80% Anwesenheit
Recherche und Präsentation
Termine28.03.2022
02.05.2022
16.05.2022
30.05.2022
Dauer09:00-12:00
Bewertungsformbestanden / nicht bestanden
BemerkungWahlpflicht bedeutet, dass die Studierenden eines der drei Profilseminare A, B oder C besuchen müssen.
Termine (4)