Methodik: Découpage – CineDesk 

Im Motion Capture Verfahren werden die Daten einer Szene aufgezeichnet. Am CineDesk wird für die Szene ein Drehkonzept erarbeitet. Découpage, Dreh und Schnitt eines Pre-Visualization Animatics.
Nummer und TypBFI-BFI-MEp-01.22F.007 / Moduldurchführung
VeranstalterDepartement Darstellende Künste und Film
LeitungMichael Schaerer, Norbert Kottmann, Valentin Huber
ZeitDi 10. Mai 2022 bis Fr 13. Mai 2022 / 9:15–16:45 Uhr
Anzahl Teilnehmendemaximal 10
ECTS1 Credit
VoraussetzungenKeine
LehrformSeminar
ZielgruppenBachelor Film / Studierende ab 3.Semester
Lernziele / KompetenzenDécoupage am CineDesk
InhalteWie können Regie und Kamera mit Virtual Production eine Szenenauflösung erarbeiten? Wie lässt sich Bildsprache testen und verfeinern? Welche Freiheiten für den Dreh lassen sich durch Prävisualisierung erreichen? Wie funktioniert der CineDesk am Touchscreen, im Raum, in VR?
Anhand von konkreten Szenen erarbeiten die Studierenden Animatics von ausgewählten Szenen.
Leistungsnachweis / TestatanforderungPräsenz, aktive Teilnahme
Termine10.05.-13.05.2022
Dauer4 Tage
Bewertungsformbestanden / nicht bestanden
BemerkungStudierende bringen eine eigene Szene zur Ausarbeitung mit. Die Gruppe entscheidet sich für Übungsszenen.
Termine (10)