Methodik: Kurzdokporträts Schweizer Filmpreis 2022 

Dreh eines 3 – 4-minütigen kreativen Kurzporträts über Schweizer Filmkünstler:innen –Persönlichkeiten, die 2021 für den Schweizer Filmpreis nominiert sind. /Zusammenarbeit mit dem Schweizer Fernsehen SRF. / Einladung an die Gala des Schweizer Filmpreises, Kennenlernen von professionellen Schweizer Filmschaffenden.
Nummer und TypBFI-BFI-MEp-08.22F.001 / Moduldurchführung
VeranstalterDepartement Darstellende Künste und Film
LeitungMichael Karrer
ZeitMo 7. Februar 2022 bis Fr 18. März 2022
07.02. - 18.03.2022 / 25.03.2022 Preisverleihung (Galaabend) in Zürich
Anzahl Teilnehmende2 - 4
ECTS8 Credits
VoraussetzungenKeine
LehrformSeminar
ZielgruppenBachelor Film / Studierende ab 3. Semester (Wahl)
Lernziele / KompetenzenPersönliche Auseinandersetzung mit folgenden filmischen Fragen:
  • Wie werden Interviews vor der Kamera geführt? Wie wird eine offene Gesprächsatmosphäre geschaffen?
  • Wie können originelle und unkonventionelle Bild- und Tonideen für das Porträtieren von Kreativen gefunden werden?
  • Dreh im Filmstudio Toni, Pflegen der Bildsituation, Beleuchtung
  • Wie kann Inhalt verknappt werden? Was können 4 Filmminuten leisten?
Inhalte
  • Besuch der «Nacht der Nominationen» an den Solothurner Filmtagen, Kennenlernen der Schweizer Filmbranche sowie der Schweizer Filmakademie.
  • Visionierung der nominierten Schweizer Spiel- und Dokfilme.
  • Nach der Wahl der Protagonist:in: Recherche vor Ort. Kennenlernen der Persönlichkeit und der Arbeitsweise.
  • Dreh des Interviews im Studio der ZHdK.
  • Schnitt, Grading, Vertonung an der ZHdK.
  • Ausgewählte Portraits werden auf SRF / RTS gesendet.
Bibliographie / LiteraturVisionierungslink zu den Filmen der Schweizer Filmakademie wird vor Seminarbeginn per Email verschickt.
Leistungsnachweis / TestatanforderungPräsenz, aktive Mitarbeit
Termine07.02. - 18.03.2022
25.03. 2022 Preisverleihung (Galaabend) in Zürich
Bewertungsformbestanden / nicht bestanden
Termine (33)