Praxiswoche Kunst 

Malerei nach der Natur: die genaue Beobachtung und die Transformation dieser Wahrnehmung in Malerei. Fragen nach den Abbildungsmöglichkeiten und der eigenen Natur der Malerei.

Wird auch angeboten für

Nummer und Typbae-bae-dp912-08.22F.001 / Moduldurchführung
VeranstalterDepartement Kulturanalysen und Vermittlung
LeitungSieglinde Wittwer-Thomas
ZeitMo 30. Mai 2022 bis Fr 3. Juni 2022 / 8:30–16:30 Uhr
OrtAtelier Art Education ZT 7.E09
Anzahl Teilnehmendemaximal 18
ECTS2 Credits
LehrformBlockseminar
ZielgruppenWahlpflicht: Bachelor Art Education, 4. Semester
Lernziele / KompetenzenDie Studierenden
• schärfen die Wahrnehmung für Formen und Farben in der Natur
• erweitern mittels spielerischer Übungen ihre Bildsprache
• setzen sich mit dem persönlichen malerischen Prozess (von der Wahrnehmung zum Bild) auseinander
• erweitern ihre Kenntnisse in der Malerei
InhalteIn einer Zeit, die von neuen Technologien, Massenmedien und Urbanisierung dominiert wird, gewinnt die bildnerische Auseinandersetzung mit der Natur in der Kunst immer mehr an Relevanz. Während früher die Natur in der Malerei oft als Idylle, als Gegenbild zur realen Welt dargestellt wurde, wird sie heute als Lebensgrundlage des Menschen begriffen.
Wir begeben uns nach draussen, malen und skizzieren an verschiedenen Orten. Die Auseinandersetzung in der Natur bedeutet eine Beziehung zur Wirklichkeit einzugehen: wir nehmen Teil am Wetter, am Tageszyklus und finden Zeit, Veränderungen zu beobachten. Die Natur in ihrer Vielfalt ist Inspirationsquelle der visuellen Formen- und Farbensprache und erlaubt uns eine vertiefte Auseinandersetzung mit dem Medium der Malerei. Wir beobachten aber auch die kulturellen und gesellschaftlichen Aspekte, die unsere Wahrnehmung und visuelle Vorstellung prägen.
Bibliographie / LiteraturHinweise während der Woche
verschiedene malerische Positionen auch aus dem aussereuropäischen Kontext
Leistungsnachweis / TestatanforderungPräsentation entstandener Arbeiten mit Erläuterung gewonnener Erkenntnisse.
Bewertungsskala:
bestanden / nicht bestanden
TermineKw 22
Mo-Fr
30.5.-3.6.2022
8.30-16.30h
(inkl. Selbststudium)
Dauer1 Woche, 5x8 Lekt.
pro Woche insgesamt 40 Lekt., davon
28 Lekt. begleiteter Unterricht (nach Voransage der Dozierenden)
12 Lekt. Selbststudium
Bewertungsformbestanden / nicht bestanden
BemerkungUnterrichtssprache ist Deutsch.
The seminar will be held in German.
Termine (5)