HKB / Forschungstoolbox zum Jahresthema: Experimentelles Wandern im peripheren Raum 

Campus Wahlmodul / Master Class / Kursangebot der Partnerschule (HKB)

Angebot für

Nummer und TypMTH-MTH-WPM-02.21H.014 / Moduldurchführung
VeranstalterDepartement Darstellende Künste und Film
LeitungLeitung: Barbara Balba Weber (Musikvermittlerin HKB), Florian Reichert (Fachbereichsleiter Theater HKB)
OrtPapiermühlestrasse 13d, Bern
Anzahl Teilnehmende5 - 20
ECTS2 Credits
ZielgruppenAlle – vorrangig Studierende der HKB, die noch Forschungspunkte machen müssen
InhalteÜberall auf der Welt verlassen Menschen ihre Dörfer. Die Gründe dafür sind vielfältig und reichen von Leid bis Langeweile. Wir als Künstler*innen kennen diese Fluchtbewegung oft selbst. Meist handelt es sich dabei um eine Einbahnstrasse: Wir fliehen vom Peripheren ins Urbane. Und dort bleiben wir für immer! In dieser Toolbox üben wir die Gegenbewegung: Wir gehen ins Unbekannte zurück, wir begeben uns aufs Land und lassen unsere Gewissheiten unterwandern vom «Anderen».

Anhand des Themas Peripherie erhalten Master-Studierende aus allen Fachbereichen einen Einblick in die Grundlagen wissenschaftlichen Denkens und Handelns. Sie erforschen in dieser Woche analytisch und empirisch, wie wir als Künstler*innen auf die Welt jenseits des Urbanen blicken. Wir gehen dafür von der Bühne herunter, verlassen den sicheren Hort unserer Kernkompetenz und erwandern uns einen erweiterten Horizont dessen, was wir bisher unter «Kultur» verstanden.

Der Fokus liegt auf einem eigenen qualitativen Experiment im Sinne einer modernen Feldforschung, das im Kontext mit Ansätzen aus den Cultural Studies steht. Künstlerische Mittel für die Umsetzung sind Skills aus der Kunst des Storytellings. Die Ergebnisse sind dokumentierte Performances, Videos oder Konzepte für künstlerische Aktionen im peripheren Raum.

Offen für: Masterstudierende der ganzen HKB (Nichtmusiker*innen mit musikalischem Interesse sind willkommen).
Termine15.-19.11.2021 und
Mi, 12.01.2022, 13.00-15.00 Uhr (Präsentationen)
Dauer9.30-16.30 Uhr
Bewertungsformbestanden / nicht bestanden
SpracheDeutsch und Englisch