Die Darstellung der eigenen Künstlerperson in den Medien - TRAINING 

Blockstruktur: 3

Angebot für

Nummer und TypFTH-BTH-BTH-L-008.21H.020_(MTH/BTH) / Moduldurchführung
VeranstalterDepartement Darstellende Künste und Film
LeitungFerhat Türkoglu (FT)
Anzahl Teilnehmende5 - 15
ECTS1 Credit
LehrformTraining
ZielgruppenL2 VSC / L2 VTP / L2 VRE / L2 VDR
L3 VSC / L3 VTP / L3 VRE / L3 VDR

Wahlmöglichkeit:
L2 VBN

+ Master alle Vertiefungen (total 3 Plätze)
Lernziele / KompetenzenBewusstsein über die Art und Weise, wie (inszenierte) Auftritte in den sozialen Medien in die eigene kreative Arbeit einfliessen und sie erweitern/bereichern können. Die Teilnehmenden erlernen Techniken der Positionierung und Vermittlung ihrer künstlerischen Arbeit mittels Social Media und erproben deren Möglichkeiten an konkreten Fällen wie dem E- Casting und dem About Me Video.
InhalteDie Arbeitswelt der Schauspielerinnen und Schauspieler und Kreativschaffenden hat sich in den letzten Jahren radikal verändert. Rollen werden via E-Castings besetzt, die man zu Hause in den eigenen vier Wänden drehen soll. Entscheidungsträger*innen, wie Intendant*innen und Casting Directors sind vermehrt in den sozialen Medien unterwegs, um Ausschau nach Talenten zu halten, Besetzungsentscheidungen beim Film werden zunehmend im digitalen Raum gefällt.
Wie positioniere ich mich nun als Schauspieler*in in diesem medialen Möglichkeitsraum? Wie kann ich meine Kunst in der digitalen Welt sichtbar machen? Wie kann ich als Schauspieler*in die sozialen Medien aktiv nutzen, um von den entscheidenden Personen beim Film und Theater gesehen zu werden? Wo hört meine Privatperson eigentlich auf und wo beginnt meine öffentliche Schauspieler*innen-Persönlichkeit im Internet?
In diesem Seminar gehen wir diesen Fragen auf den Grund und probieren uns als Schauspieler*in in (Selbst-)Inszenierungen für die Facebook, Instagram und Tiktok aus. Wir machen uns Gedanken über unsere Künstlerpersönlichkeit und wie wir diese im digitalen Raum zur Schau stellen und vermitteln können. Wir diskutieren über die aktuellen Entwicklungen, die Chancen und Risiken die sich darin verbergen und wie diese unsere Schauspieler*innen-Realität und Künstlerpersönlichkeit beeinflussen. Dazu ziehen wir erfolgreiche (und weniger erfolgreiche) Beispiele bei.
Ausserdem testen wir den Ernstfall mit einem E-Casting und machen uns Gedanken, wie wir eigenes Material generieren können, bspw. anhand eines About Me Video, wie es von allen Schauspieler*innen unterdessen erwartet wird.
Ziel ist es, einerseits eine reflektierte Haltung zu diesen aktuellen Entwicklungen in den darstellenden Künsten herauszubilden und aufgrund der Erkenntnisse seine eigene Position zu schärfen und wirkungsstark umzusetzen.
Bibliographie / LiteraturIna Ross, Wie überlebe ich als Künstler? / Jan Oliver Decker, Madonna: Where`s that Girl? Starimage und Erotik im medialen Raum / Ulrike Boldt, Marketing für Schauspieler
Leistungsnachweis / Testatanforderunggem. Angaben der/des Modulverantwortlichen
TermineRaum: Projektraum 1 (K1)_GA 13-221
DauerAnzahl Wochen: 2 (HS: Wo:50/51) / Modus: 3x1,5h/Wo_Mo/Mi/Do, jeweils 19.45-21.15h
Selbststudiumszeit pro Semester: ca.
Bewertungsformbestanden / nicht bestanden
BemerkungNach Absprache und Verfügbarkeit der Platzzahl sind auch Studierende aus anderen Studiengängen zugelassen.
Termine (5)