Grundlagen 1 Medien (Praxisprojekt) 

Zeichen setzen
Die Situation des Studienbeginns ist Ausgangslage für performative Handlungen und fotografische Recherchen. Wir reflektieren die eigenen Prägungen, setzen neue Inhalte und Bedeutungen und finden dafür geeignete Worte, Bilder und Taten.

Angebot für

Nummer und Typbae-bae-dp106-12.21H.001 / Moduldurchführung
VeranstalterDepartement Kulturanalysen und Vermittlung
LeitungEliane Rutishauser, Brigitte Dätwyler
ZeitDi 21. September 2021 bis Fr 5. November 2021 / 10:30–14:30 Uhr
OrtZT 3.E14 A Atelier Art Education A
Anzahl Teilnehmendemaximal 16
ECTS8 Credits
VoraussetzungenBesuch des entsprechenden Z-Tech-Kurses (= Einführungswoche Werkstätten Lehre,
Z-Tech-Kurse Holz und Kunststoff findet in der Kalenderwoche 7 statt)
LehrformGrundlagen 1 Medien / Seminar 1
ZielgruppenWahlpflicht: Bachelor Art Education, 1. Semester
Lernziele / KompetenzenLernziele allgemein:
Die Studierenden ...
  • wenden Bildmedien und Performance bewusst in Kombination an (zum Beispiel in Form einer Fotodokumentation einer Performance, inszenierter Fotografie oder Videoperformance).
  • formulieren und entwickeln eigene Interessen und Arbeitsweisen.
  • reflektieren Inszenierung und Wirkung ihrer Projekte vertieft mittels Arbeitsbuch, Gesprächen und Präsentationen.
Lernziele Performance:
Die Studierenden sind in der Lage, unterschiedliche Formen von Handlungen in Szene zu setzen und als Interventionen erfahrbar zu machen.

Lernziele Fotografie:
Die Studierenden sind in der Lage, Fotografien zu analysieren und fototechnische Methoden einzusetzen um die Bildaussage zu verstärken.
InhalteAusgehend von persönlichen Handlungsmustern, individuellen Sichtweisen und dem kontextuell Vorhandenem finden wir eigene Gestaltungsmöglichkeiten. Wir erforschen das grosse Feld zwischen Alltag und Ereignis, Dokumentation und Inszenierung.
 Wir setzen mit Bildern und Handlungen Zeichen, um Bedeutungen zu verstärken, zu verzerren oder zu verwandeln, um zu erzählen, zu erinnern und Neues zu erschliessen.

Transfer Vermittlung:
Wir reflektieren die eigene Prägung und Sozialisation in Bezug auf die persönliche gestalterische Haltung.
Bibliographie / LiteraturBeispiele aus Medien-, Kultur- und Kunstgeschichte schaffen den Bezugsrahmen.
Leistungsnachweis / TestatanforderungArbeitsjournal
Kolloquium: Präsentation und Reflexion der gestalterischen Arbeit
Bewertungsskala: A-F
TermineKw 38-44
Di-Fr
21.9.-5.11.2021

Di 10.30-14.30h (ab 15.00h jeweils Atelierkurs)
Mi-Fr 8.30-16.30h (inkl. Selbststudium)

Modulstart:
Dienstag, 21.9.2021, 10.30h

Bitte beachten:
Mi 6.10.2021
8.30-10.00h MIZ Einführung

Moduleinblick (intern) 1.+3. Semester
Kw 44
Donnerstag
4.11.2021, 15-18h
Dauer7 Wochen, 7x30 Lekt.
pro Woche insgesamt 30 Lekt., davon
18 Lekt. begleiteter Unterricht (nach Voransage der Dozierenden)
12 Lekt. Selbststudium
BewertungsformNoten von A - F
BemerkungUnterrichtssprache ist Deutsch.
The seminar will be held in German.

Raumverantwortung: Delaor Ali
Termine (30)