Technologie: Fragen ans Schreiben über/in der Kunst

Nummer und TypBFA-BFA-Te.21H.010 / Moduldurchführung
VeranstalterDepartement Fine Arts
LeitungJörg Scheller
Anzahl Teilnehmendemaximal 7
ECTS3 Credits
VoraussetzungenUnterrichtssprache: Deutsch
ZielgruppenBA Fine Arts Studierende

Nicht offen für Austausch-Studierende
Lernziele / Kompetenzen• Kennenlernen von unterschiedlichen Textgattungen
• Verfassen von eigenen Texten
• Einführung in das Feld der Kunstpublizistik
InhalteOft wird beklagt, im 21. Jahrhundert gehe es mit Sprach-, Lese- und Schreibkompetenzen bergab. Trotzdem wird mehr Text als je zuvor produziert und konsumiert, ob Artist Statements, Tweets, Katalogessays, Audioguides, Pressemitteilungen, Code. Neben traditioneller Kunstkritik entstehen hybride Formen des Berichtens, Kommentierens, Kritisierens von Kunst. Auffällig ist, dass sich geschriebene und gesprochene Sprache annähern und Bildzeichen wie Schriftzeichen verwendet werden. So hat mit Xu Bing ein Künstler erstmals eine Erzählung komplett in Icons und Emojis verfasst (Book from the Ground, 2012). Vor diesem Hintergrund erproben wir sowohl etablierte Textgattungen wie Rezension, Essay, Kommentar als auch neue Textgattungen aus dem Pluriversum erweiterter Kunstpublizistik: Online-Kommentare, kollaborative Kritik, Emoji-Writing.

The module analyses established text genres such as review, essay, commentary, and new text genres from online commentary to emoji writing. The focus is to train your own writing practice.

Jörg Scheller (*1979) is professor of art history in the Department Fine Arts and permanent guest professor at the Poznan University of the Arts, Poland. His essays are regularly published a.o. in DIE ZEIT, NZZ, frieze magazine, Camera Austria. Besides, he is the singer and bassist of the metal duo Malmzeit and a fitness instructor. www.joergscheller.de
Bibliographie / LiteraturWird während des Kurses ausgehändigt
Leistungsnachweis / TestatanforderungRegelmässige, aktive Teilnahme. 80% Anwesenheitspflicht
Terminejeweils: 09:15 - 17:00 Uhr

KW 39: 27. / 28. / 29. / 30. September, 01. Oktober
Bewertungsformbestanden / nicht bestanden
Termine (5)