Kontext: Art & Psychoanalysis

Nummer und TypBFA-BFA-Ko.21H.011 / Moduldurchführung
VeranstalterDepartement Fine Arts
LeitungUna Alja Szeemann
Anzahl Teilnehmendemaximal 16
ECTS3 Credits
VoraussetzungenUnterrichtssprache: Deutsch
ZielgruppenBA Fine Arts Studierende
Offen für Austausch-Studierende
Lernziele / Kompetenzen• Konzept und Theorie des Fetischismus in verschiedenen Kulturen und in der Kunst
• Erkundung und Auseinandersetzung mit eigenen Fetischen
• Funktion und Wirkung von Fetischen in der Kunst sowie in deren Einfluss auf die eigene künstlerische Praxis
InhalteDie Ausbreitung des Fetischismus taucht kulturspezifisch in unterschiedlichen Bereichen auf. Obwohl jedoch Kontext und Konnotationen variieren, kondensiert sich dieser Fetischcharakter meistens in materieller Form als Objekt. In afrikanischen Religionen bezeichnet man als Fetisch beispielsweise heilige Objekte, die von Geistern bewohnt werden. Für den Psychoanalytiker Sigmund Freud ist der Fetisch Träger unbewusster Erinnerungen, welche aus den ersten Kontakten zwischen «Begehren und Objekt» entstehen, woraus sich ein sexueller Fetischismus entwickelt. Der Kulturwissenschaftler Hartmut Böhme stellt in seiner Publikation «Fetischismus und Kultur» fest, dass Fetischobjekte heute als «sozialer Klebstoff» der Gesellschaft agieren. Ob zur sexuellen Erregung, als Glücksbringer oder magisches Ding, sind Fetische alles Objekte, die für Menschen eine intrinsische Wirkkraft besitzen. So ist es auch bei einem Kunstwerk – ein Fetischobjekt per se –, ob es nun Fetische thematisiert oder nicht.

The module deals with the field of art and psychoanalysis, with a particular focus on the question of the influence of fetishes in contemporary art.

Una Szeemann (*1975) describes her artistic practice as a wandering in the "landscapes of the unconscious", and in doing so she deals with visible traces of invisible phenomena. Solo and group exhibitions at the Kunsthalle Winterthur, Kunstverein Hamburg, Belvedere 21 Vienna and Kunstmuseum Lucerne, among others. She has exhibited at the Manifesta, Busan, Lyon and Venice Biennale.
Leistungsnachweis / TestatanforderungRegelmässige, aktive Teilnahme. 80% Anwesenheitspflicht
Terminejeweils: 09:15 - 17:00 Uhr

KW 42: 18. / 19. / 20. 21. / 22. Oktober
Bewertungsformbestanden / nicht bestanden
Termine (5)