Praxis II: Boudry / Kolb

Nummer und TypBFA-BFA-Pr.21H.005 / Moduldurchführung
VeranstalterDepartement Fine Arts
LeitungPauline Boudry, Lucie Kolb, Nico Sebastian Meyer
Anzahl Teilnehmendemaximal 15
ECTS18 Credits
VoraussetzungenUnterrichtssprache: Deutsch
ZielgruppenBA Fine Arts Studierende

3. Semester / Nicht offen für Austausch-Studierende.
InhalteIm Praxismodul findet die eigene künstlerische Praxis der Studierenden statt. Atelierarbeit sowie Diskussionen über die individuelle oder kollaborative Arbeit der Studierenden stehen an vorderster Stelle. Das Praxismodul wird über 6 Semester von mindestens zwei Dozierenden/ Künstler:innen geleitet, die ebenfalls die Studienberatung für die Studierenden im Praxismodul gewährleisten. Unterrichtsformate sind u.a. gemeinsame Werkdiskurse, Exkursionen, Studio-Visits bei Künstler:innen, Arbeitsgespräche in Gruppen sowie eine enge Begleitung der Studierenden durch Einzel-Mentorate. Alle Studierenden in einem Praxismodul teilen sich Arbeitsplätze in einem Atelier, wodurch auch der Austausch untereinander zusätzlich gefördert wird.

Pauline Boudry (*1972) stages films and cinematic installations. Her works represent a - sometimes fictional and cross-temporal - collaboration, which manifests itself in a dense network of references of experimental films, the history of photography or underground (drag) performance. She works in an artist duo with Renate Lorenz. Last solo exhibitions: Kunsthalle Zurich (2015), participant New York (2017), Centre Culturel Suisse Paris (2018), Julie Stoschek Collection Berlin (2019), Swiss Pavilion, Venice Biennale 2019. www.boudry-lorenz.de

Dr. Lucie Kolb (*1984) is a researcher and lecturer. Besides she also writes criticism for art magazines, is co-editor of the magazine Brand-New-Life and member of the art commission of Kultur Stadt Bern. Her main fields of research are institutional studies, art writing, self-publishing and art education.

In 2019 Nico Sebastian Meyer (*1987) graduated with a Master in Fine Arts from the Zurich University of the Arts. His works present themselves as installations with site-specific and partly participatory attributes. They arise from the semantic and symbolic qualities of objects and signs. www.nicosebastianmeyer.com
Bibliographie / LiteraturWird während des Kurses ausgehändigt
Leistungsnachweis / TestatanforderungRegelmässige, aktive Teilnahme. 80% Anwesenheitspflicht
Terminejeweils: 09:15 - 17:00 Uhr

KW 38: 20. / 21. / 22. / 23. / 24. September
KW 41: 11. / 12. / 13. Oktober
KW 49: 08. Dezember
KW 02: 10. / 11. Januar


Ausnahmen:
KW 41: 14. / 15. Oktober (09:15 - 20:00 Uhr)
KW 49: 06. / 07. / 09. / 10. Dezember (09:15 - 20:00 Uhr)
KW 02: 12. / 13. /14. Januar (09:15 - 20:00 Uhr)

Exkursion:
KW 45: 08. / 09. / 10. / 11. / 12. November

Mentorate:
jeweils: 09:15 - 17:00 Uhr

KW 41: 11. / 12. Oktober
KW 43: 25. / 26. Oktober
KW 47: 22. / 23. November
KW 49: 06. / 07. Dezember
Bewertungsformbestanden / nicht bestanden
BemerkungInformationen zur Organisation und Finanzierung bei Exkursionen werden zu Semesterbeginn von den Modulverantwortlichen bekannt gegeben.
Generell wird bei Exkursionen mit Übernachtungen die Unterkunft vom Bachelor Fine Arts organisiert und finanziert. Reisekosten müssen von den Studierenden selbst übernommen werden. Bei Tagesexkursionen werden ab einem Ticketpreis von CHF 40.- (Vollpreis, 2. Klasse) pro Exkursion max. 50 % des Ticketpreises vom Bachelor Fine Arts übernommen. Für die Kostenrückerstattung müssen die Originaltickets vorgewiesen werden.
Termine (20)