Grenzverschiebungen 1 

Praxisfeld TP: Pflichtmodul
Nummer und TypMTH-MTH-PM-03.21H.007 / Moduldurchführung
VeranstalterDepartement Darstellende Künste und Film
LeitungProf. Dr. Mira Sack
Anzahl Teilnehmende3 - 10
ECTS3 Credits
ZielgruppenTP
Lernziele / KompetenzenPhantasie- und Handlungsspielräume von Institutionsentwicklung durch künstlerische Intervention/Interaktion untersuchen und verleichen
InhalteTheaterpädagogisches Handeln findet in der Regel innerhalb von Institutionen statt, die bestimmte vorgefertigte Erwartungen an die gemachten Angebote stellt. Die Grenzverschiebungen widmen sich der Veränderbarkeit von institutionellen Gegebenheiten durch intervenierende praktische Verkehrung gängiger Aktionsmuster und -mechanismen und bereiten mögliche Masterprojekte der Studierenden vor.
Bibliographie / Literaturnach Ansage
TermineKW38 - KW51 (ausser KW39)
Dauerjeweils donnerstags
14.00h - 16.30h
Bewertungsformbestanden / nicht bestanden
SpracheDeutsch
BemerkungMira Sack
geb. 1968
Theaterpädagogin, Erziehungswissenschaftlerin.
Studium an der Universität Hamburg und der Universität der Künste Berlin. Forschungsstipendium am Graduiertenkolleg Ästhetische Bildung der Universität Hamburg und Promotion über Probenstrategien in der Theaterpädagogik.
Freiberufliche Tätigkeit und Projektarbeiten im Kontext Schule und Soziokultur, Theaterpädagogin am Theater an der Sihl, Regiearbeiten im Kinder- und Jugendtheater. Lehraufträge für Hochschulen und Weiterbildungen, Forschungs- und Publikationstätigkeiten (siehe separate Liste).
Kuratoriumsmitglied des Deutschen Kinder- und Jugendtheaterzentrum und Mitherausgeberin der Fachzeitschrift für Theaterpädagogik.

Seit 2001 Dozentin und Professorin für das Praxisfeld Theaterpädagogik.
Termine (12)