Kolloquium Bühnenbild 

Praxisfeld BN: Kolloquium
Nummer und TypMTH-MTH-PM-01.21H.006 / Moduldurchführung
VeranstalterDepartement Darstellende Künste und Film
LeitungNadia Fistarol
Anzahl Teilnehmende3 - 10
ECTS1 Credit
ZielgruppenBN
Lernziele / KompetenzenKompetenz in Reflektion und Diskurs über zeitgenössisches Theater, die eigene Arbeit und die Arbeit der Mitstudierenden
InhalteStudierende sprechen über aktuelle eigene Projektideen und angehende Diplomant*innen präsentieren als Kolloquiumsprüfung ihre Masterprojekte vor dem Plenum und stellen sich der Diskussion. In der verbleibenden Zeit befragen wir verschiedenste Ansätze des zeitgenössischen Theaters.
Termineab KW41 - KW02
(13.10./27.10./10.11./24.11./08.12.2021 / 20.01.2022 < Achtung Donnerstag)
Dauer18.00h - 20.00h
Bewertungsformbestanden / nicht bestanden
SpracheDeutsch und Englisch
BemerkungNadia Fistarol
Nach dem Diplom in Architektur an der ETH in Zürich war Nadia Fistarol als Bühnenbildassistentin an den Münchner Kammerspielen engagiert, wo schon viele eigene Arbeiten entstanden sind u. a. mit Barbara Weber und Robert Lehninger. Seit 2004 arbeitet sie als freie Bühnen- und Kostümbildnerin u.a. für die Münchner Kammerspiele, das Theater Bremen, das Theater Freiburg, das HAU in Berlin, das Wiener Schauspielhaus, das Münchner Volkstheater, die Gessnerallee in Zürich, das Luzerner Theater, das Badische Staatstheater in Karlsruhe und das Theater Neumarkt in Zürich. Sie entwirft Bühnenbilder für Felicitas Brucker, Joachim Schlömer, Marc Becker, Peter Kastenmüller, Sandra Strunz, Simone Blattner und Malte Jelden. Seit längerem arbeitet sie vermehrt in der Welt der performativen Inszenierungen mit Simone Aughterlony (u. a. „The best and the Worst of us“ und „Deserve“) und Boris Nikitin („Hamlet“). Mit Alexander Giesche verbindet sie seit einigen Jahren eine enge Zusammenarbeit u.a. für „Der Perfekte Mensch“, „Lost“, „World of Reason“, „8 ½ Millionen“ und „White Out“. Letzteres wurde zum schweizerischen Theatertreffen 2018 eingeladen.
An der FHNW am Institut für Innenarchitektur und Szenografie ist sie seit 2013 Dozentin und von Frühling 2017 bis Herbst 2018 Gastprofessorin an der Hochschule für bildende Künste Dresden im Fachbereich Bühnen- und Kostümbild.
Termine (6)