Mentoring 

Die Mentorate werden individuell mit den Mentorinnen und Mentoren vereinbart. Es sind pro Semester mind. zwei Mentoratstermine wahrzunehmen (Teilnahme wird protokolliert, d.h. Inhalt der Diskussion wird vom Studierenden stichwortartig festgehalten und danach via E-Mail an Mentoren verschickt). Die Mentorate dienen der persönlichen fachlichen Beratung und Diskussion sowie der Planung der weiteren Arbeitsschritte. Sie werden einzeln abgehalten. Die Mentoren können aus dem Kreis der MA-Dozierenden oder einem Kooperationspartner stammen, der am entsprechenden Projekt beteiligt ist. Mentorate durch externes Fachpersonal sind zulässig, müssen jedoch möglichst frühzeitig und spätestens bis zum Abschluss des 2. Semesters beim Programmverantwortlichen gemeldet
sein.
Im 2. Semester ist neben den beiden regulären Mentoraten, die den Fortschritt des gesamten MA-Projekts betreffen, noch ein zusätzliches Mentorat bei Mela Kocher wahrzunehmen, bei dem Ansatz und bisherige Ausführung der MA Thesis besprochen wird.
Nummer und TypMDE-VGD-ME-2000.21H.001 / Moduldurchführung
VeranstalterDepartement Design
LeitungRené Bauer

Dr. Beat Suter
Prof. Ulrich Götz
Max Moswitzer
Hiloko Kato
Dr. Mela Kocher
ZeitDi 21. September 2021 bis Fr 21. Januar 2022
ECTS4 Credits
VoraussetzungenGamedesigner- und Gamedesignerinnen
LehrformMentorat
Zielgruppen2. Semester Studierende des Master of Arts in Design, Vertiefung Game-Design
Lernziele / KompetenzenGemeinsames Erarbeiten von Fragestellungen und Lösungsansätzen
Diskussionsfähigkeit
Asymmetrische Kommunikationskompetenz
Personen als Kompetenzzentren und Netzwerkknotenpunkt wahrnehmen
InhalteEigenes Masterprojekt und verwandte Themenfelder
Bibliographie / LiteraturWird in den Mentoraten erarbeitet oder angegeben.
Leistungsnachweis / TestatanforderungMindestens 2 Mentorate. Protokoll an Dozenten.
TermineNach Vereinbarung.
DauerNach Bedarf maximal 2 Stunden pro Mentorat.
Bewertungsformbestanden / nicht bestanden