rehearsing critical practices 

Modul zum Studienstart 1. Semester MAE VKP
Nummer und Typmae-vkp-114.21H.001 / Moduldurchführung
VeranstalterDepartement Kulturanalysen und Vermittlung
LeitungJanina Krepart, Heinrich Lüber, Jules Sturm
ECTS1 Credit
Lehrformu.a. Rehearsing, Lab, Workshop
ZielgruppenPflichtmodul 1. Semester MAE VKP
Lernziele / Kompetenzen
  • Mithilfe von Proben-Praxen als Modus Operandi, Reflexions-Medium und künstlerisch, pädagogischem Prozess, setzen sich die Studierenden performativ-forschend mit den Bedingungen auseinander in denen sie in Lehr-Lernsituationen re/agieren.
- Die Studierenden lernen Konzepte kritischer Theorien kennen und setzen diese in Bezug zu ihren alltäglichen, pädagogischen und künstlerischen Handlungsweisen innerhalb ihres spezifischen Erfahrungshorizontes.
  • Sie entwickeln modellhaft Szenarien für neue, mögliche Handlungsweisen und
    re/agieren unter Bezugnahmen auf bzw. mit Konzepten kritischer Theorien in und auf ihre gegenwärtigen und zukünftigen, räumlichen, zeitlichen, strukturellen, ökonomischen und ökologischen Umwelten.
InhalteMithilfe von Forschungsansätzen aus der künstlerischen
Lehre arbeiten wir gemeinsam an der Erprobung von
Strategien des Ver-, Um-, neu und anders Lernens und
Handelns im Sinne einer kritischen pädagogischen
Haltung.
Wir werden uns u.a. fragen: Wie können künstlerische
Praktiken und pädagogische bzw. Vermittlungs-
Strategien miteinander verknüpft und wechselseitig
genutzt werden, um unseren Umwelten mit Achtsamkeit
(attentiveness) und Empfänglichkeit (responsiveness) zu
begegnen? Wie können theoretische Konzepte
künstlerische und pädagogische Praxen infizierend
erweitern?

Und wir wollen uns natürlich auch kennenlernen und
deshalb sind gemeinsame Essen oder andere Formate
mitgedacht.
Bibliographie / Literaturu.a.

Buchmann, Sabeth, Ilse Lafer, and Constanze Ruhm (Hg.) (2016). Putting Rehearsals to the Test: Practices of Rehearsal in Fine Arts, Film. Berlin & Wien: Sternberg Press.

Gielen, Pascal & Marlies de Munck (2020). Nearness: Art and Education after Covid-19. Amsterdam: Valiz.

Anne Gruber / Anna Schürch / Sascha Willenbacher / Carmen Moersch / Mira Sack (Hrsg.) Kalkül und Kontingenz- Kunstbasierte Untersuchungen im Kunst- und Theaterunterricht München 2020, 600 Seiten

Heeswijk, Jeanne van (2016). Preparing for the Not-Yet. In Slow Reader: A Resource for Design Thinking and Practice, Ana Paula Pais, Carolyn F. Strauss, Yochai Benkler, und Maria Blaisse (Hg.). Amsterdam: Valiz.

Kraus, Anja, Mie Buhl, and Bodo von Carlsburg (2014). Performativity, Materiality and Time. Münster, New York: Waxmann.

Rogoff, Irit (2012) Wenden. In educational turn: Handlungsräume der Kunst und Kulturvermittlung. Schnittpunkt. Beatrice Jaschke und Nora Sternfeld (Hg.). Institute for Art Education, ZHdK. Ausstellungstheorie und Praxis, Bd. 5. Wien: Turia & Kant.

Sternfeld, Nora (2009). Das pädagogische Unverhältnis. Lernen und Lehren bei Rancière, Gramsci und Foucault. Vienna: Turia + Kant.

Sturm, Jules (2021): Literacy Embodied: Verkörpertes Lesen. In: Neugebauer, Daniel (Hg.), Gegen_Lesungen des Körpers. Leipzig, Spector Books:
Termine6. und 7. September -> ganztags (je 9 bis 17 Uhr)
8. September -> vormittags 9 bis 12

Raum: Atelier 7.E13 (und Ateliers 7.G11/7.G12)
Bewertungsformbestanden / nicht bestanden
BemerkungUnterrichtssprache ist Deutsch.
The seminar will be held in German.
Termine (3)