Fachdidaktische und kunstpädagogische Theoriebildung I 

Im Zentrum steht die Kontextualisierung fachdidaktischer Modelle und kunstpädagogischer Positionen.
Nummer und Typmae-vkp-104.21H.001 / Moduldurchführung
VeranstalterDepartement Kulturanalysen und Vermittlung
LeitungAnna Schürch (Modulverantwortung)
ZeitFr 24. September 2021 bis Fr 17. Dezember 2021 / 13–16:30 Uhr
OrtZT 5.K08 Atelier Art Education
Anzahl Teilnehmendemindestens 12
ECTS3 Credits
VoraussetzungenGrundkenntnisse in Praxis und Vermittlung von Gestaltung und Kunst
Lernziele / KompetenzenLernziel Wissen/Sachkompetenz:
  • Historische und gegenwärtige kunstpädagogische Diskurse und Positionen kennen und als Orientierungspunkte für das eigene Berufsverständnis nutzbar machen können
    Lernziel Methode/Methodenkompetenz:
  • Fach- und Unterrichtskonzeptionen analysieren, reflektieren und im Diskurs verorten können
  • aktuelle Positionen der Fachdidaktik kritisch reflektieren können
    Lernziel Haltung/Selbstkompetenz:
  • vor dem Hintergrund des vielfältigen Fachdiskurses zu Kunstpädagogik und ästhetischer Bildung eine eigene Position entwickeln und vertreten können
  • einen forschenden Habitus als Lehrperson entwickeln
InhalteDie Lehrveranstaltung beschäftigt sich mit der theoretischen Fundierung der Kunstpädagogik.
Das kunstpädagogische Feld ist als ein heterogenes zu verstehen, das von unterschiedlichen, auch kontroversen Positionen und Debatten geprägt ist. Diese Heterogenität zeigt sich auf verschiedenen Ebenen, von den verschiedenen Fachverständnissen der Lehrpersonen über die Vielfalt fachdidaktischer Modelle bis hin zu Projekten kunstpädagogischer Forschung. Voraussetzung dafür, das eigene Fachverständnis reflektieren zu können und zu einer Positionierung zu kommen, ist eine orientierende Erkundung dieses Feldes. Dabei geht es bspw. darum zu untersuchen, welche Konzepte und (impliziten) Vorannahmen der aktuellen Praxis und der Fachgegenwart zugrunde liegen, auf welchen Referenzen sie basieren, in welchem Verhältnis Kunstpädagogik zu Bezugswissenschaften wie Bildungs- oder Kunsttheorie steht oder welche (fach)historischen oder bildungspolitischen Faktoren das Feld strukturieren.
Neben diesem orientierenden Zugang geht es darum, nach Möglichkeiten zu suchen, eigene Unterrichtserfahrungen zu kontextualisieren und zu theoretisieren, um auf dieser Basis das eigene Handlungsspektrum zu erweitern.
Bibliographie / LiteraturDie vorzubereitenden Texte werden auf dem MAE-Textserver bereitgestellt.
Eine erweiterte Literaturliste wird als Handout bereitgestellt.
TermineHerbstsemester 2021

24.9 bis 17.12.2021

13.00 bis 16.30

Raum 5.K08

kein Unterricht während extra muros vom 11.10-15.10.21
Bewertungsformbestanden / nicht bestanden
BemerkungUnterrichtssprache ist Deutsch.
The seminar will be held in German.
Termine (12)