Chor(us) - ENTDECKEN/ERWEITERN_(SC) 

Blockstruktur: 2
Nummer und TypBTH-BTH-L-0023.21H.010 / Moduldurchführung
VeranstalterDepartement Darstellende Künste und Film
LeitungEfrat Stempler (ESt)
Anzahl Teilnehmende3 - 7
ECTS3 Credits
LehrformWorkshop
ZielgruppenL2 VSC
Lernziele / KompetenzenDieses Modul untersucht die Wirkung des gemeinsamen Körpers und des gemeinsamen Rhythmus. Der Fokus liegt auf der Ensemble-Arbeit im künstlerischen und politischen Sinne. Was ist der Körper der Gemeinschaft? Wie ist die Community auf der Bühne aufgebaut? Welche Art von Zusammenkünften kennen wir von der Bühne und im Leben? Ziel ist es, gemeinsam eine Bewegung zu schaffen, die sich auf die Funktion der Gruppe als Ganzes konzentriert und gleichzeitig die eigene Wirkung als Teil einer Gruppe untersucht - das richtige Verhältnis von kollektivem und individuellem Ausdruck zu finden.
InhalteIn Zeiten der Pandemie, in denen sich Körper nur auf Distanz oder digital treffen, besteht eine große Sehnsucht nach Gemeinschaften. Was verbindet und trennt Menschen? Welche Praktiken charakterisieren Zusammengehörigkeit? Wie können Menschen in diesen Zeiten zusammenkommen? Dieses Modul untersucht die Form und Kraft des Chores auf der physischen Ebene. Ausgehend von den Prinzipien des griechischen Chores - dem allwissenden Kommentator, dem Vertreter des Volkes in Shakespeare, dem kritisierten Chor in Brecht und dem Anti-Chor des 20. Jahrhunderts - wird die Rolle der sozialen Organisation im Theater als Grundlage für die körperliche Untersuchung. Phänomene der Gemeinschaft, kommunale Körperschaften und die Auswirkungen der Gruppenkraft auf die Bühne werden genau angeschaut, um den eigenen Ausdruck zu suchen. Vom gesprochenen Theater bis zum Cirque Nouveau werden verschiedene Beispiele von Werken von Einar Schleef, Sasha Walz, Marta Kornicka und Yoann Borgoise verwendet, um Formen der Unisono und andere choreografische Elemente der Gruppe zu untersuchen.
Bibliographie / LiteraturWird vor Beginn des Moduls bekannt gegeben
Leistungsnachweis / Testatanforderunggem. Angaben der/des Modulverantwortlichen
TermineRaum: Tanzstudio oder 1 grosser Proberaum
DauerAnzahl Wochen: 6 (HS: Wo:44-49) / Modus: 4x3h/Wo_Mo/Di/Mi/Fr, 16.30-19.30h
Selbststudiumszeit pro Semester: ca. 18h
Bewertungsformbestanden / nicht bestanden
Termine (24)