Interdisziplinärer Workshop Nr. 2: InterSections (1. Priorität)

Zwischen Dokumentation und Interpretation

Welche Resonanz erreicht deine künstlerische Ausdrucksform bei einer benachbarten Disziplin? Wie kann dieser interdisziplinäre Schnittpunkt deine Arbeit spiegeln, schärfen oder stören?


In diesem Workshop beobachten wir künstlerische Wechselwirkungen und Eigenständigkeiten von Positionen. Ausgehend vom einfachen Austausch suchen wir nach hybriden Formen zwischen Interpretation und Dokumentation.


Ziel der Woche ist eine gemeinsame Performance-Installation in einem 'White Cube'.

Wird auch angeboten für

Nummer und Typmae-mtr-101.21H.002 / Moduldurchführung
VeranstalterDepartement Kulturanalysen und Vermittlung
LeitungMoritz Müllenbach, Cellist, Komponist elektronische Formate, Konzertorganisator. moritzmuellenbach.ch; ensembletzara.ch

Jürg Egli, Electronic Media Artist, Bilder Nerd. jürgegli.ch
ZeitDi 11. Januar 2022 bis Fr 14. Januar 2022 / 9–17 Uhr
OrtMusik und Bewegung ZT 7.B06
ECTS2 Credits
VoraussetzungenKünstlerisch-kommunikative Offenheit
LehrformWorkshop, Gruppenarbeit, Projektarbeit
ZielgruppenStudierende
MA Art Education (alle Vertiefungen) MA Transdisziplinarität
MA Musikpädagogik, Vertiefung Schulmusik
MA Fachdidaktik Künste
Lernziele / Kompetenzen-Wirkungsmechanismen von künstlerischen Positionen wahrnehmen und differenzieren

-Dialogische Formen der künstlerischen Auseinandersetzung erproben und gemeinsam aufführen

-Künstlerische Statements im erweiterten gesellschaftlichen Kontext positionieren
InhalteDie eigene, individuelle künstlerische Ausdrucksform wird in dialogischen Kontext mit anderen Positionen der Gruppe gestellt. Mit explorativen und dokumentarischen Methoden werden erzeugte Wirkungen verändert, geformt und in Bezug zueinander gestellt.

Thematische Schwerpunkte liegen auf dem Umgang mit Zeitformen: Dramaturgie versus Statik wird uns ebenso beschäftigen wie die Resonanz des klingenden oder nicht-klingenden Materials.

Die Erkundungen führen zu einer gemeinsamen Performance im White Cube, bei der die gemachten Erfahrungen in einem gemeinsamen Projekt zusammenkommen und gleichzeitig auseinanderzeigen.
Leistungsnachweis / TestatanforderungAktive Teilnahme inkl. Abschlussperformance
TermineHerbstsemester 2021/22


Dienstag bis Freitag 11.–14. Januar 2022
jeweils 9.00 bis 17.00
Bewertungsformbestanden / nicht bestanden
BemerkungUnterrichtssprache ist Deutsch.
The seminar will be held in German.

Dieser Workshop ist eine von acht gleichzeitig stattfindenden Veranstaltungen. Die Studierenden arbeiten an den ersten drei Tagen je von
9.00 h bis 17.00 h, am vierten Tag von 9.00 h bis 12.00 h am jeweiligen Thema; der Nachmittag des vierten Tages ist dem wechselseitigen Kennenlernen der Überlegungen und Resultate gewidmet.

Ab dem Studienjahr 2021-2022 gilt für MAE-Studierende, dass sie Veranstaltungen, die im Vorlesungsverzeichnis unter Basisprogramm ausgeschrieben sind, in einem Umfang von zehn ECTS besuchen müssen. Die restlichen zehn ECTS können auch in anderen Veranstaltungen (z.B. in geöffneten Lehrveranstaltungen, im Shared Campus, in aussercurriculären Projekten, Labs oder in Form von persönlichen Projekten) absolviert werden. Adressat:innen für zugehörige Verständigungen sind Ruedi Widmer als Basisprogramm-Verantwortlicher oder die Vertiefungsleiter:innen.