Sonic Interaction 

Narrative, performative und prototypische Strategien für die klangliche Gestaltung von interaktiven Systemen.
Nummer und TypBDE-VIAD-V-3030.05.21H.001 / Moduldurchführung
VeranstalterDepartement Design
LeitungMatthias Kappeler
Marcial Koch
ZeitMo 10. Januar 2022 bis Fr 21. Januar 2022
ECTS3 Credits
VoraussetzungenGrundkenntnisse der Klangbearbeitung und klanganalytische Fähigkeit aus Basiskurs. Grundkenntnisse Elektronik und Programmierung aus dem Basiskurs Physical Computing.
LehrformKurze Inputs, vorbereitende Übungen, grösstenteils selbständige, begleitete Projektarbeit
ZielgruppenPflichtmodul 3. Semester
Lernziele / KompetenzenVertieftes Verständnis von Klang und der Möglichkeiten des klanglichen Ausdruckes, Performative und improvisatorische Techniken zur Klanggestaltung. Analyse, Konzeption und prototypische Umsetzung der klanglichen Gestaltung interaktiver Gegenstände und Räume inklusive dem dazugehörigen handwerklichen und technologischen Wissen.
InhalteAusgehend von dem Kurs Physical Computing und den Möglichkeiten der Interaktion mit der realen Welt (Tangible Interfaces) werden wir uns in diesem Kurs verstärkt mit dem Themenkomplex Interaktion und Klang beschäftigen. Dazu wird es eine Einführung in die Thematik Sonic Interaction Design (SID) und die prototypische Umsetzung von klanglichen Ereignissen geben. Dabei steht zunächst die Auseinandersetzung von Elementarhandlungen (Basic Interaction) und deren klangliche Interpretation im Vordergrund. Anschliessend werden wir das Thema in Gruppen vertiefen und experimentelle Aufbauten für eine tatsächliche Umsetzung der zuvor gestalteten Mockups erstellen.
Leistungsnachweis / TestatanforderungÜbungen, praktische Arbeit, Präsentation
Termine10.01.2022 - 21.01.2022
Dauer10 Tage
BewertungsformNoten von A - F
Termine (1)