DIG Adaptive Game Sound Design 

Nach dem Adventureprojekt und fortgeschrittenen Techniken, Sounds selber zu erstellen, gehen wir hier noch einen Schritt weiter. Games sind interaktive Unterhaltungsformen, welche sich dem Geschehen der SpielerInnen anpassen sollten. Wir werden Synthesemethoden ansehen, um Sounds generativ zu erstellen. Die Implementation machen wir wieder mit FMOD
Anhand einiger Beispiele werden wir sehen, wie Musik als ein weiterer zentraler Pfeiler, der Handlung folgt. Wir werden die Techniken kennenlernen, wie Musik sich an das Geschehen anpasst.
Highlight dieses Semesters ist die Zusammenarbeit mit dem Studiengang für Musikkomposition, wo wir einen Blick darauf werfen, wie Musiker arbeiten und wie man mit ihnen für ein Projekt kommunizieren sollte um gewünschte Resultate zu bekommen. Und vielleicht wird euer Projekt eines sein, welches von einem der Musikstudierenden vertont wird!
Nummer und TypBDE-VGD-V-5003.21H.001 / Moduldurchführung
VeranstalterDepartement Design
LeitungChristoph Polus
ZeitMi 13. Oktober 2021 bis Do 23. Dezember 2021 / 9–17 Uhr
8 Tage
Anzahl Teilnehmendemaximal 21
ECTS3 Credits
VoraussetzungenAlle bisherigen Pflichtmodule der Fachrichtung Game Design.
Installiertes Unity, Reaper, und FMOD
ZielgruppenFachrichtung Game Design, 5. Semester, Pflichtmodul
Lernziele / KompetenzenInteraktivität des Spielgeschehens auf die Welt des Sound und der Musik zu übertragen. Soundkulissen zu bauen, welche sich dem Geschehen anpassen.
Leistungsnachweis / TestatanforderungAbgabe eines Soundprojektes, in dem eine signifikante Eigenleistung ersichtlich ist. Saubere Implementation der Sounds in FMOD, so dass das Projekt auch soundtechnisch ein rundes Gesamtbild abgibt.
80% Anwesenheit
Termine13.10.-23.12.2021
Dauer8 Tage
BewertungsformNoten von A - F
Termine (8)