Game Visuals V 

In Game Visuals V wird das Wissen um das Echtzeitrendering vertieft und erweitert. In einem Projekt und in Lernaufgaben werden diese Methoden erprobt und umsetzt. Dazu werden die Grundlagen und die Funktionsweise der Rasterisierung angeschaut, der Aufbau von 3D-Modellen und Shadern erläutert um dynamischere, individuelle Bedürfnisse abdecken zu können. Es werden Aspekte der Geschwindigkeitsoptimierung angeschaut, sowie das Light-Baking ausprobiert. Daneben werden Datenstrukturen und Navigationsmethoden für die Erstellung von Agenten und prozeduraler Gestaltungsmethoden angeschaut.
Themenfelder:
• Grundlagen der Rasterisierung (Mesh, Textures, Rasterization, Shaders)
• Advanced Rendering Techniques (Light Baking, Shaders)
• Engine Performance Optimierung (Occlusion Culling)
• Datenstrukturen zur Performance Optimierung und Datenspeicherung
• Algorithmen und Methoden (Voronoi, Perlin-Noise, Easing und Tweening)
• Procedurale Methoden (Item-Placement, Mesh-, Level- und Parameter generation)
• Finite State Machine und andere AI Strukturen
• Agentensysteme (Navigationsmethoden, Wegfindung, Navmesh)
Nummer und TypBDE-VGD-V-5002a.21H.001 / Moduldurchführung
VeranstalterDepartement Design
LeitungGoran Saric
ZeitDi 28. September 2021 bis Di 14. Dezember 2021 / 9–17 Uhr
9 Tage 28.9.-19.10.2021 und 16.11.-14.12.2021
Anzahl Teilnehmendemaximal 21
ECTS3 Credits
Voraussetzungenalle bisherigen Pflichtmodule Studienvertiefung Game Design
LehrformSeminar
ZielgruppenStudienvertiefung Game Design, 5. Semester, Pflichtmodul
Lernziele / KompetenzenErlernen von Methoden prozeduraler Gestaltung;
Inhaltesiehe Lernziele/Kompetenzen
Leistungsnachweis / Testatanforderungz.B. Seminar-/Projektarbeit, min 80% Anwesenheit
Termine28.09.-19.10.2021
Dauer4 Tage
BewertungsformNoten von A - F
Termine (9)