Game Art 

Kunst und Spiel - Grundprinzipien von Innovation
Nummer und TypBDE-VGD-V-1001b.21H.001 / Moduldurchführung
VeranstalterDepartement Design
LeitungCaroline Hirt
ZeitDo 30. September 2021 bis Fr 15. Oktober 2021 / 9–17 Uhr
16 Tage
Anzahl Teilnehmendemaximal 19
ECTS5 Credits
Voraussetzungenkeine
LehrformSeminar
ZielgruppenFachrichtung Game Design, 1. Semester, Pflichtmodul
Lernziele / Kompetenzen
  • Diskussion und Analyse von Game-Adaptionen und Spielkonzepten in der Welt der Kunst, Einflüsse von künstlerischer Praxis auf das Game Design und umgekehrt von Games auf Kunst.
  • Analyse der Anwendung von Spielmechaniken auf andere Gebiete der Gestaltung und Kunst
InhalteKritik zum Verhältnis von Spielen und neuen Medien mit Fokus auf die Schnittstelle von Games und Kunst.
Diskussion und Analyse von Kunstwerken, die Games adaptieren, modifizieren oder mit ihnen experimentieren.
Analyse und Vergleich zugrunde liegender Systeme und Mechaniken;
Bibliographie / LiteraturKunde, Harald (hg.): artgames. Aachen: Ludwig Forum 2005.
Baumgärtel, Tilman (hg.): games. Computerspiele von Künstlerinnen. Dortmund: Revolver 2003.
Grewening, Meinrad M. und Letze, Otto (hg): GameArt. Ostfildern-Ruit: Hatje Cantz 2003.
Jahrmann, Margarete: Ich spiele Leben. Real-Player in Games. In: KUNSTFORUM International 176. Games and Art. Köln 2005.
Leistungsnachweis / TestatanforderungSeminararbeit, 80% Anwesenheit
Termine30.09.-15.10.2021 & 10.01.-21.01.2022
Dauer16 Tage
BewertungsformNoten von A - F
Termine (12)