Vertiefungsmodul Interdisziplinär VCA - Sender der Künste 

Der Sender der Künste ist ein Event-Radio und Live-Sender: Studierende gestalten Ende Dezember als Popup-Redaktion ein Campusradio, das aus der ZHdK heraus sendet. In kleinen, disziplin-übergreifenden Teams werden serielle Formate konzipiert, umgesetzt und laufend verfeinert. Wir produzieren Reportagen, Podcasts und Live-Sendungen mit Tiefgang. Vorproduzierte Soundscapes und Beiträge werden in live moderierte Sendungen eingespielt, Gäste kommen in Talk-Runden zu Wort und Musik-Expert*innen sorgen für den richtigen Soundtrack. In Teams werden für den Sender der Künste Jingles, die visuelle Gestaltung und Social Media Content konzipiert und gestaltet.

Die Inhalte werden sowohl für den Live-Radiobetrieb, wie auch für die Social Media Distribution aufbereitet. Welches Format und welche Plattform eignet sich für ein bestimmtes Thema? Wie wird das entsprechende Publikum angesprochen und eingebunden? Studierende entwickeln und bearbeiten ihre eigenen thematische Serien aus mehreren Perspektiven. Dabei wird auf die vielfältigen Möglichkeiten im Netz zurückgegriffen - etwa Livestreams, Playlisten, oder mobil produzierte Audio-Snippets.

Wird auch angeboten für

Nummer und TypBDE-VCA-V-I-3333.21H.001 / Moduldurchführung
VeranstalterDepartement Design
LeitungSimon Grab/ Nicholas Schärer
Assistenz: Caroline Feder
ZeitDi 7. Dezember 2021 bis Fr 24. Dezember 2021 / 8:30–17 Uhr
Anzahl Teilnehmende8 - 18
ECTS4 Credits
VoraussetzungenInteresse an Audio Geschichten, Radio, Podcasts, Web, Social Media.
LehrformPraxismodul, Input Veranstaltungen, Übungen und Kolloquien. Das Modul beinhaltet sowohl Frontalunterricht, wie auch begleitetes und selbständiges Arbeiten. Die Studierenden bilden eine Redaktion und arbeiten sowohl im Team, wie auch individuell. Praxisorientiertes Atelier mit Werkstatt-Charakter.
ZielgruppenWahlpflichtmodul Bachelor Design, 3. Semester
Lernziele / KompetenzenDie Studierenden sind in der Lage
  • serielle Audioformate zu konzipieren und umzusetzen.
  • journalistische und dokumentarische Geschichten auditiv zu erzählen.
  • Live-Radio Formate zu gestalten, zu moderieren und zu produzieren.
  • Audio-Produktionstechniken (Aufzeichnung, Mischung, Mastering) anzuwenden um Podcasts und vorproduzierte Beiträge zu erstellen.
  • Audio-Inhalte online zu distribuieren und auf Social Media zu bewerben.
InhalteErarbeitung von individuellen, seriellen Formaten. Thematische Schwerpunktsetzung und Vertiefung durch Recherche. Entwicklung und Produktion eigener Sendungen und Podcasts. Klassische oder experimentelle Sendungen mit einem starken Livebezug werden entwickelt. Mit dem Sender der Künste entsteht ein temporärer Kommunikationskanal, der Raum für Geschichten, Informationen, Unterhaltung und Experimente aus der ZHdK bietet.
Bibliographie / LiteraturSo You Want to Start a Podcast. Kristen Meinzer. 2019;
Geschichten erzählen - Storytelling für Radio und Podcast. Sven Preger. 2019;
Audio Storytelling: Unlocking the Power of Audio to Inform, Empower and Connect. Siobhan Mchugh. 2015;
So arbeiten Journalisten fair. Ein Ratgeber des Schweizer Presserats. Peter Studer und Martin Künzi. 2011, 2. Auflage 2017;
Radio-Journalismus. Walther von La Roche und Axel Buchholz (Herausgeber). 11. Auflage 2017;
Acoustic turn. Petra Maria Meyer. 2008;
Leistungsnachweis / Testatanforderung80% Anwesenheit, Erbringung einer eigenen nachvollziehbaren Leistung im Rahmen des Gesamtprojektes. 80% Anwesenheit; Projektmitarbeit; Sendungskonzept erstellen und umsetzen
Termine7. - 24. Dezember (ohne Montage)
Dauer3 Wochen
BewertungsformNoten von A - F
Termine (17)