Theorien für digitale Medien und Social Web (gLV) 

Kategorie: Sprache / Kommunikation / Wahrnehmung
Keywords: Medienwissenschaft, Medientheorie, Kommunikation Social Media, Chancen und Risiken der Netzkultur(en)
Nummer und TypBDE-BDE-T-WP-3014.21H.001 / Moduldurchführung
VeranstalterDepartement Design
LeitungCecilia Hausheer
Assistenz: Caroline Feder
ZeitMo 27. September 2021 bis Mo 20. Dezember 2021 / 13–15 Uhr
Anzahl Teilnehmende8 - 20
ECTS2 Credits
VoraussetzungenFür DDE-Bachelor-Studierende:
Keine

Für Studierende anderer Studiengänge bzw. Vertiefungen der ZHdK erfolgt die verbindliche Einschreibung im Rahmen der geöffneten Lehrveranstaltungen via ClickEnroll vom 1. - 15.9.21 https://intern.zhdk.ch/?clickenroll (beschränkte Platzzahl).

Die Teilnahme darf sich nicht mit anderen Lehrveranstaltungen überschneiden bzw. muss vorgängig mit dem für die/den Studierende/n zuständigen Studiensekretariat abgesprochen werden.
LehrformSeminar
ZielgruppenWahlpflichtmodul für Studierende des DDE, 3. Semester
Lernziele / Kompetenzen
  • Überblick über Theorien der digitalen Medien und des Social Web
  • Reflektierter Umgang mit den Kulturen des Internets
  • Diskursfähigkeit bei medientheoretischen Fragen
  • Grundfragen für Kreative vor dem Hintergrund des Medienwandels
InhalteDigitale Netzwerke sind im Arbeits- und Privatleben allgegenwärtig geworden - und dies zunehmend unsichtbar. Ein Strang der theoretischen Reflexion verbindet mit dem World Wide Web Partizipation, virtuelles Community-Building, interesseloses Teilen, kollektive Intelligenz, und mehr Demokratie. Andere Theoriemodelle fokussieren auf die privatwirtschaftlichen und die staatlichen Interessen am Netz, deren globale Metaphern die Geldmaschinen Facebook und Google bilden, sowie die Datensammelwut der NSA.
Das Seminar beschäftigt sich anhand von Theorielektüre und Präsentationen im Plenum mit Themen wie Partizipation, privater und öffentlicher Raum, Freiheit vs. Zensur, Big Data, Netzneutralität.
Bibliographie / LiteraturBaumgärtel, Tilman Hg. (2017), Texte zur Theorie des Internets, Stuttgart
Brecht, Bertold: Der Rundfunk als Kommunikationsapparat. Rede über die Funktion des Rundfunks (1932), in: Kursbuch Medienkultur. Die massgeblichen Theorien von Brecht bis Baudrillard, hrsg. von Claus Pias u.a., München 2008, S. 259-263
Ebersbach, Anja/Glaser, Markus/Heigl, Richard (2011): Social Web, Konstanz
Grennwald, Glenn (2014): Die globale Überwachung. Der Fall Snowden, die amerikanischen Geheimdienste und die Folgen, München
Lanier, Jaron (2014): Wem gehört die Zukunft? Du bist nicht der Kunde der Internet-Konzerne, du bist ihr Produkt, Hamburg
Shirky, Clay (2010): Cognitive Surplus. How Technology Makes Consumers into Collaborators, London
Leistungsnachweis / Testatanforderung80% Anwesenheit
Referat in Zweiergruppen: aktive Mitarbeit bei einer mündlichen Themen-Präsentation für das Plenum, inkl. Handout.
Deadline Eingabe Handout an mich: jeweils 1 Woche vor Termin.
Einzelreferate sind nach rechtzeitiger Rücksprache mit mir möglich.
TermineDas Seminar findet jeweils montags vom 27. September bis 20. Dezember 2021 statt.

Kein Unterricht am 18. Oktober 2021.
Bewertungsformbestanden / nicht bestanden
BemerkungDen Reclam-Titel empfehle ich euch zur persönlichen Anschaffung:
Texte zur Theorie des Internets, hrsg. von Tilman Baumgärtel, Stuttgart 2017
CHF 21.90
Alle anderen Bücher findet ihr im Semesterapparat zur Lehrveranstaltung im MIZ.
Termine (12)