Atelierkurs VBG (Praxiswoche, Gruppe 2) 

Im Fokus des zweiteiligen VBG-Ateliers stehen künstlerisch-gestalterische Herangehensweisen sowie prozessfördernde Strukturen und Lernumgebungen. Im ersten Teil konzentrieren wir uns auf die Vorgehensweisen und Strategien, im zweiten richten wir die Aufmerksamkeit auf die Lern- und Arbeitsumgebung – beispielsweise auf das Atelier.
Nummer und Typbae-bae-dp350-01.21H.002 / Moduldurchführung
VeranstalterDepartement Kulturanalysen und Vermittlung
LeitungKarin Fromherz, Claudia Schmid
ZeitMo 24. Januar 2022 bis Fr 28. Januar 2022 / 8:30–16:30 Uhr
OrtAtelier Art Education ZT 7.E13 (*10P)
Anzahl Teilnehmendemaximal 12
ECTS2 Credits
ZielgruppenPflicht: Bachelor Art Education, 3. Semester VBG
Lernziele / KompetenzenAngeleitetes und freies Konzipieren und Generieren:
Die Studierenden erproben und erkennen den situativen und beweglichen Einsatz verschiedener künstlerisch-gestalterischer Verfahren und Strategien.
Sie werten realisierte und dokumentierte Zugangsweisen aus und entwickeln Kriterien zur weiterführenden Praxis im Kontext von Kunst und Vermittlung.
InhalteBisherige Herangehensweisen werden mit- und untereinander verglichen, ausgewählte werden auf die eigene Arbeit angewendet. Bestehende Modulresultate können aufgegriffen und mittels modifizierter Vorgehensweisen weiterentwickelt werden. Bestehendes soll anhand veränderter Strategien überarbeitet, transformiert, präzisiert und vielleicht sogar radikalisiert werden. Parallel zu den praktischen Erprobungen wird das Vokabular zur Beschreibung des Prozesses und daraus resultierender Erzeugnisse erweitert und verfeinert. Das Lernen über das Vergleichen und Variieren bildet einen zentralen Aspekt des VGB-Ateliers.
Leistungsnachweis / TestatanforderungKolloquium
Bewertungsskala: bestanden/nicht bestanden
80% Anwesenheit
TermineKw 4
Mo-Fr
24.1.-28.1.2022
8.30-16.30h
Bewertungsformbestanden / nicht bestanden
BemerkungUnterrichtssprache ist Deutsch.
The seminar will be held in German.

Raumverantwortung:
Termine (5)