Kunstbetrachtung (Übung) (gLV)

Schwerpunkt: Aussereuropäische Kunst

Wird auch angeboten für

Nummer und Typbae-bae-dt520-02.21H.001 / Moduldurchführung
VeranstalterDepartement Kulturanalysen und Vermittlung
LeitungAnna-Brigitte Schlittler
ZeitFr 12. November 2021 bis Fr 17. Dezember 2021 / 17–18:30 Uhr
Ortextern
Anzahl Teilnehmendemaximal 15
ECTS1 Credit
VoraussetzungenBAE-Studierende: Aktive Mitarbeit und regelmässige Teilnahme an der Veranstaltung werden erwartet.

Für Studierende anderer Studiengänge bzw. Vertiefungen der ZHdK, im Rahmen der geöffneten Lehrveranstaltungen: Einschreibung über ClickEnroll
https://intern.zhdk.ch/?ClickEnroll
LehrformSeminar
ZielgruppenStudierende BAE, 5. Semester
Lernziele / KompetenzenDie Teilnehmenden gewinnen Übung darin,
  • ihre Wahrnehmung und ihren Zugang zu einem Kunstwerk zu beschreiben,
  • Anknüpfungspunkte an das Kunstwerk bzw. an seine Wirkung herzustellen,
  • die jeweilige Präsentation der Werke im institutionellen Kontext zu reflektieren,
  • verschiedene Sicht- und Interpretationsweisen zu diskutieren.
InhalteZurzeit ist aufgrund der Pandemie die Planung in vielen Museen und Galerien noch unsicher bzw. nicht abgeschlossen. Wenn möglich soll der Fokus des Seminars auf Kunst (und Design) aus dem afrikanischen Kontinent (südlich der Sahara) liegen.

Die Übung Kunstbetrachtung schärft die Aufmerksamkeit gegenüber eigenen und fremden Sichtweisen auf Kunstwerke. Die betrachteten Werke, die individuelle Wahrnehmung der Studierenden sowie das gemeinsame Gespräch stehen im Zentrum.

Was sehe ich, was andere? Was nehmen wir wahr? Was irritiert? Welche Fragen eröffnet das Kunstwerk? Wohin führt uns die Begegnung mit einem Werk? Wie ist das Werk präsentiert? Wie beeinflusst dies die Wahrnehmung? Welche Bezüge zu weiteren Werken im Raum gibt es?

Nach gemeinsamer Vorabsprache (12. November) besuchen wir jeweils eine Ausstellung oder Galerie. Wir beschreiben, was wir wahrnehmen, reflektieren unsere Sichtweisen und generieren im Gespräch mögliche Interpretationsweisen. Dabei erproben wir verschiedene methodische Herangehensweisen an Kunstwerke.
Bibliographie / LiteraturWird in der ersten Sitzung bekannt gegeben.
Leistungsnachweis / TestatanforderungRegelmässige und aktive Teilnahme
Regelung für Teilnahme im Rahmen der geöffneten Lehrveranstaltungen:
  • Für Studierende mit Studienjahrgang 17 oder älter (Eintritt Herbst 2017 oder früher) werden die ECTS von der Studiengangsleitung gutgesprochen und im Übernahmevertrag erfasst.
    Für alle Teilnehmenden gilt eine 80% Anwesenheitspflicht für den erfolgreichen Besuch des Kurses.
TermineKw 45-50
Fr
12.11.-17.12.2021
17.00-18.30 h

Fällt aus: Heiligabend, 24.12.2021

Gemeinsam Programm festlegen.
Detailliertere Angaben folgen.
Dauer6x2 L.
Bewertungsformbestanden / nicht bestanden
BemerkungUnterrichtssprache ist Deutsch.
The seminar will be held in German.

Die Veranstaltung findet kontinuierlich im Frühlings- und im Herbstsemester statt. Es werden die Fachgebiete bewegte Bilder, Bildende Kunst und Design angeboten.
Für Wahlmodule gilt folgende Grundsatzregelung:
Die Anmeldung gilt verbindlich. Begründete Um- oder Abmeldungen müssen via Sekretariat Art Education (sekrektariat.arteducation@zhdk.ch) geregelt werden.
Direkt-Vereinbarungen mit Dozierenden werden nicht akzeptiert. Zu spät eintreffende Um- oder Abmeldungen (nach Kw 6 für Frühlingssemester / nach Kw 36 für Herbstsemester) werden nur unter folgenden Bedingungen und mit schriftlicher Begründung angenommen:
  • Krankheit (Arztzeugnis einreichen)
  • Auslandsemester (offizieller Nachweis)
  • Ausserordentliches
    Fehlt ein solcher Nachweis bleibt die Anmeldung bestehen und hat ein «nicht bestanden» zur Folge.
Termine (7)