Designgeschichte (Vorlesung) (gLV)

Designgeschichte –- eine Einführung
Die Vorlesung vermittelt eine Übersicht über wichtige Strömungen und Entwicklungen auf dem Gebiet des Designs in Wechselwirkung mit Architektur, Kunst und dem gesellschaftlichem Wandel im Zeitraum von 1789 bis heute.

Wird auch angeboten für

Nummer und Typbae-bae-dt100-01.21H.001 / Moduldurchführung
VeranstalterDepartement Kulturanalysen und Vermittlung
LeitungAnna-Brigitte Schlittler, Christina Horisberger
ZeitDi 21. September 2021 bis Di 21. Dezember 2021 / 8:30–10 Uhr
OrtZT 3.K01 Hörsaal 1
ZT 5.T09 Hörsaal
Anzahl Teilnehmendemaximal 60
ECTS2 Credits
VoraussetzungenBAE Studierende: Keine

Für Studierende anderer Studiengänge bzw. Vertiefungen der ZHdK, im Rahmen der geöffneten Lehrveranstaltungen: Einschreibung über ClickEnroll
https://intern.zhdk.ch/?ClickEnroll
LehrformVorlesung
ZielgruppenStudierende BAE, 1. Semester
Pflichtvorlesung für VAS- und VBG-Studierende
Lernziele / KompetenzenDie Studierenden verfügen über fachspezifisches Basiswissen zur Designgeschichte und -theorie. Sie lernen verschiedene Phänomene des gesellschaftlichen und kulturellen Wandels von der französischen Revolution bis heute kennen. Sie können die Beziehung zwischen Zeitgeist und gestalterischen Ausformulierungen sowie die wichtigsten theoretischen Ansätze zum Design reflektieren.
InhalteDie Vorlesung vermittelt fachspezifisches Basiswissen auf den Gebieten des Designs. An verschiedenen markanten Positionen und Wendepunkten werden Zusammenhänge hergestellt zwischen
  • dem gesellschaftlich-kulturellen Wandel seit der französischen Revolution bis heute,
  • der Beziehung zwischen Zeitgeist und gestalterischer Ausformulierungen,
  • den wichtigsten theoretischen Ansätzen zum Design.
Bibliographie / LiteraturWird zu Beginn der Veranstaltung bekanntgegeben.
Leistungsnachweis / TestatanforderungBewertungsskala: A-F (mit schriftlicher Prüfung)
Kolloquium:
Die Studierenden legen ihre Kenntnisse zu wesentlichen inhaltlichen Aspekten der verschiedenen Stile und Strömungen der letzten 200 Jahre in einer schriftlichen Prüfung dar.
Regelung für Teilnahme im Rahmen der geöffneten Lehrveranstaltungen:
  • Besuch ohne Prüfung =1 ECTS
  • Besuch mit Prüfung = Bewertung A-F und 2 ECTS
  • Für Studierende mit Studienjahrgang 17 oder älter (Eintritt Herbst 2017 oder früher) werden die ECTS von der Studiengangsleitung gutgesprochen und im Übernahmevertrag erfasst.
    Für alle Teilnehmenden gilt eine 80% Anwesenheitspflicht für den erfolgreichen Besuch des Kurses.
TermineKw 38-51
Di
21.09.-21.12.2021
08.30-10.00 h

Prüfung: Kw 6 - Di, 08.02.2022 von 09.00-10.30 h
Dauer14x2 L.
BewertungsformNoten von A - F
BemerkungUnterrichtssprache ist Deutsch.
The seminar will be held in German.
Termine (15)