Analyse elektroakustischer Musik (gLV)

Zuständiges Sekretariat: Ursula.Ramsbacher@zhdk.ch

Wird auch angeboten für

Nummer und TypMKT-MKT-KE23.21H.001 / Moduldurchführung
VeranstalterDepartement Musik
LeitungGermán Toro-Pérez
Minuten pro Woche60
ECTS1.5 Credits
VoraussetzungenInteressierte Studierende anderer Departemente melden sich zur Klärung der Voraussetzungen bis spätestens 1 Woche vor Semesterbeginn direkt bei der Kursleitung.
LehrformDer Kurs wird als Seminar mit einem wechselnden Semesterthema durchgeführt. Eine aktive Beteiligung sowie eigenständige analytische Arbeit in Form von Referaten und schriftlichen Beiträgen werden vorausgesetzt.
InhalteSpezifische Fragen der kompositorischen Gestaltung elektroakustischer Musik werden anhand detaillierter Analysen behandelt. Das Repertoire umfasst Kompositionen für Tonträger in unterschiedlichen Formaten, Werke für Instrumente und Elektronik, Instrumentalwerke mit Bezug zur Elektroakustik und Computermusik sowie Werke der Klangkunst. Die Hauptschwerpunkte liegen auf den akustischen und psychoakustischen Bedingungen, dem Verhältnis zwischen Material, Technik, Syntax und Form, sowie der Funktion der Elektroakustik im Bereich der Klangkunst. Wechselbeziehungen zwischen elektroakustischer und instrumentaler Musik werden untersucht und Gemeinsamkeiten zu anderen, auch historischen Musikformen beleuchtet, um Elektroakustik und Computermusik in den Kontext der gesamten Musikentwicklung zu stellen.
Der Kurs wird im Frühlingssemester als Analyse elektroakustischer Musik II weitergeführt.
TermineFreitag, 11 - 13 Uhr, jede 2. Woche, Beginn Wo 38, 3.D02. Die definitiven Raumangaben können spätestens eine Woche vor Semesterbeginn eingesehen werden. Bitte Raumreservations-Tool konsultieren und nach dem Namen des entsprechenden Dozenten suchen.
Bewertungsformbestanden / nicht bestanden
Bemerkung6200