Immersive Landschaften in Kunst und Film

Zwischen Traum und Dystopie
Nummer und TypZMO-ZMO-P044.2.21H.001 / Moduldurchführung
VeranstalterZ-Module
LeitungThomas Isler, Dozent Departement Fine Arts, Miriam Loertscher, Filmforscherin DDK, Jyrgen Ueberschär, Departement Fine Arts, Valentin Huber, DDK, Stella Speziali, i. A. Space, Eric Larrieux, i.A. Space
ZeitMo 6. September 2021 bis Fr 17. September 2021 / 9:15–16:45 Uhr
2 Wochen
Anzahl Teilnehmende8 - 14
ECTS4 Credits
VoraussetzungenKeine
LehrformProjekt/Kurs
ZielgruppenWahlpflicht für alle Bachelorstudierenden
Lernziele / Kompetenzen•Das Ziel des zweiwöchigen Workshops ist das Erschaffen von filmischen Landschaften (künstliche, urbane oder natürliche Räume) für dreidimensionale Medien wie Raumprojektion oder Virtual Reality.
•Künstlerische Ansätze aus Malerei, Fotografie, Film und CGI werden vermittelt und die Unterschiede interaktiv mit den Studierenden herausgearbeitet.
•Vermittlung von ersten Grundkenntnissen zum 3D-Scanning (Photogrammetrie) sowie technische Aufbereitung und Transformation der Daten für die dreidimensionale Darstellung.
InhalteLandschaften sind Zeitzeugen kollektiver Sehnsüchte und Dystopien. In der Malerei, Fotografie und im Film werden sie zu Archetypen oder Traumbildern stilisiert. Virtual Reality und Immersive Media bieten neue Möglichkeiten, um diese imaginierten Landschaften in raumfüllende Erfahrungen zu verwandeln. Innerhalb von zwei Wochen erarbeiten wir in Gruppen einfache immersive Landschaften: Reale Objekte werden mittels Fotogrammetrie und 3D-Programmen in digitale Szenerien verwandelt. Diese Szenerien sind begehbar mittels VR-Brille oder als Videomapping. In einer Schlusspräsentation im Immersive Arts Space werden die verschiedenen Landschaften auf ihre Wirkung geprüft.
Bibliographie / Literaturfolgt später
Leistungsnachweis / Testatanforderung80% Anwesenheit
Abschlusspräsentation
TermineHS 21 in KW 36/37 vom 6.9. - 17.9.2021
Dauer2 Wochen
Bewertungsformbestanden / nicht bestanden
BemerkungKontaktdaten zur persönlichen Beratung: thomas.isler@zhdk.ch
miriam.loertscher@zhdk.ch

Je nach Projekt fallen Reisekosten innerhalb der Schweiz an.