Theater sehen - lesen - erleben

Neue Perspektiven auf aktuelle Formen der Performing Arts
Nummer und TypZMO-ZMO-K105.1.21H.001 / Moduldurchführung
VeranstalterZ-Module
LeitungMax Glauner, M.A., Kulturjournalist, Dozent DDK – Theater
Marta Piras, Schauspielhaus Zürich, Dramaturgie Assistenz
ZeitMo 13. September 2021 bis Fr 17. September 2021 / 9:15–16:45 Uhr
OrtZT 5.T09 Hörsaal (*19P) Toni-Areal
Anzahl Teilnehmende8 - 14
ECTS2 Credits
VoraussetzungenKeine
LehrformGemeinsame Theaterbesuche, Diskussionsrunden, praktische Übungen, Lektüren und Reflexionen vor Ort und im Seminar
ZielgruppenWahlpflicht für alle Bachelorstudierenden
Lernziele / KompetenzenAuf das Gegenwartstheater ist kein Verlass - gerade in pandemischen Zeiten. Es überrascht, verunsichert und veranlasst zum Nachspüren und Denken - im Analogen wie Digitalen. Ein Kanon klassischer Texte, die auf der Bühne umgesetzt werden, ist längst nicht mehr die mehrheitliche Praxis. Neben der Bearbeitung von bereits existierenden Texten/Stücken zeigt sich eine Vielzahl unterschiedlicher Aufführungsformen. Die Performing-Arts Szene ist so bunt und vielfältig wie noch nie - Corona zum Trotz.

Doch dies fordert mündige Zuschauer*innen, selbstbewusste Akteur*innen, die hinsehen und die unterschiedlichen Codes und Schichten einer Aufführung, vom Text bis zur kleinsten Geste, zu beobachten und zu lesen wissen. Das Modul erlaubt diese Fähigkeiten durch Gespräche mit Theaterschaffenden, Lektüren, Diskussionen, eigenen Rezensionen und Essays zu schärfen. Es bietet einen ersten Zugang in konzeptionelle Ansätze, Produktionsabläufe und Aufführungspraktiken des heutigen Theaters, reflektiert dessen Rezeptions- und Reflexionsformen und ermöglicht den Teilnehmer*innen (selbst-)kritische Perspektivwechsel. Auch in Bezug auf das eigene Tätigkeitsfeld und das eigene Tun, unabhängig (davon?), wo ihr z’weg seid.
InhalteDrei bis vier aktuelle Inszenierungen, Theateraufführungen oder Performances stehen im Mittelpunkt des Moduls. Sie werden gemeinsam visioniert und in vorbereitenden Lektüren, Videos, praktischen Übungen, Gesprächen mit den Performer*innen, Schauspieler*innen, Regisseur*innen, Bühnenbildner*innen, Dramaturg*innen erschlossen und auf ihre tragenden Momente hin untersucht und anschliessend besprochen. Neben den Gesprächen und Diskussionen stehen ebenso schriftliche Formen der Auseinandersetzung, von Moodboards bis hin zu Essays und Rezensionen, die die Beohachtungsfähigkeit und das Urteilsvermögen in Sachen Performing Arts sensibilisieren.
Bibliographie / LiteraturWird vor Modulbeginn bekannt gegeben.
Leistungsnachweis / Testatanforderung80% Anwesenheit – ein schriftlicher Aufführungsbericht/ Rezension
TermineHS 21 in KW 37 vom 13.9. - 17.9.2021
Dauer1 Woche
Bewertungsformbestanden / nicht bestanden
BemerkungKontaktdaten zur persönlichen Beratung (falls gewünscht): max.glauner@zhdk
ggfs. Fahrkosten Bern, Luzern, Winterthur, Basel; Eintritte (Kosten für Studierende werden nicht erstattet!)
Termine (5)