Praxistransfer: Druckwerkstatt im Unterrichtsalltag 

Druckwerkstatt im Unterrichtsalltag
Manuelle Drucktechniken eignen sich sehr gut dazu, mit einfachen Mitteln gestalterisch- künstlerisch wertvolle und überraschende Resultate zu erzielen.
Wir tauchen ein in die vielschichtigen Möglichkeiten der unterschiedlichen künstlerischen Druckverfahren: Hoch-, Stempel-, Präge- und Tiefdruck.
Wir experimentieren mit traditionellen und alternativen Methoden und Materialien.

Angebot für

Nummer und Typbae-bae-dp800-02.21F.001 / Moduldurchführung
VeranstalterDepartement Kulturanalysen und Vermittlung
LeitungHelmut Sennhauser
ZeitMo 30. August 2021 bis Fr 3. September 2021 / 8:30–16:30 Uhr
Ortextern, St. Gallen
Anzahl Teilnehmende6 - 12
ECTS2 Credits
VoraussetzungenAllg. gestalterische Kenntnisse
Die Anmeldung für ein Wahlmodul ist verbindlich.
Eine Abmeldung nach Modulstart kann nicht mehr berücksichtigt werden bzw. erfordert eine schriftliche Begründung
LehrformBlockwoche Praxistransfer
ZielgruppenBachelor of Arts in Art Education, alle Semester
Lernziele / KompetenzenDie Teilnehmenden
  • lernen gestalterische und technische Möglichkeiten des Druckens für den Unterricht
    kennen.
  • wenden manuelle Drucktechniken wie den Hoch-, Stempel-, Präge- und Tiefdruck als
    Gestaltungsmittel an.
  • unterscheiden die spezifischen technischen und gestalterischen Möglichkeiten
    verschiedener manueller Druckverfahren.
  • planen die verschiedenen Arbeitsschritte eines Druckverfahrens und deren Wirkung
    auf das Druckerzeugnis.
  • setzen geeignete Materialien und Werkzeuge fachgerecht ein.
  • erweitern ihre gestalterischen Fähigkeiten sowie ihr Materialverständnis.
  • sind fähig, die erlernten Drucktechniken in der Praxis anzuwenden.
Inhalte
  • Anregungen für einen spielerischen, experimentellen Zugang zu den Drucktechniken
    als Gestaltungsmittel
  • Entwickeln und Anwenden verschiedener Druckstöcke
  • Fototechnische Prozesse im Präge- und Stempeldruck
Bibliographie / LiteraturHinweise während des Moduls
Leistungsnachweis / TestatanforderungKolloquium: Präsentation und Besprechung
Bewertungsskala:
bestanden/nicht bestanden
TermineKw 35
Mo-Fr
30.8.-3.9.2021
8.30-16.30h
Dauer1 Woche
Bewertungsformbestanden / nicht bestanden
BemerkungDas Modul findet im WERKSTALL Atelier in St.Gallen statt (www.werkstall.ch).
Kleine Küche und Grill mit Garten für (gemeinsames) Mittagessen, Tee, Kaffee ist vorhanden.
Skizzen Notizbuch, Fotokamera und Arbeitskleidung mitbringen.
max. 12 Teilnehmende.
CHF 65.- Materialkosten gehen zu Lasten der Studierenden.
Für Wahlmodule gilt folgende Grundsatzregelung:
Die Anmeldung gilt verbindlich. Begründete Um- oder Abmeldungen müssen via Sekretariat Art Education (sekrektariat.arteducation@zhdk.ch) geregelt werden.
Direkt-Vereinbarungen mit Dozierenden werden nicht akzeptiert. Zu spät eintreffende Um- oder Abmeldungen (nach Kw 6 für Frühlingssemester / nach Kw 36 für Herbstsemester) werden nur unter folgenden Bedingungen und mit schriftlicher Begründung angenommen:
  • Krankheit (Arztzeugnis einreichen)
  • Auslandsemester (offizieller Nachweis)
  • Ausserordentliches
    Fehlt ein solcher Nachweis bleibt die Anmeldung bestehen und hat ein «nicht bestanden» zur Folge.
Termine (5)