Kunstbetrachtung (Methodenlehre) 

Begegnungen mit audiovisuellen Werken

Angebot für

Nummer und Typbae-bae-dt220-04.21F.001 / Moduldurchführung
VeranstalterDepartement Kulturanalysen und Vermittlung
LeitungKristina Trolle
ZeitFr 16. April 2021 bis Fr 28. Mai 2021 / 15–16:30 Uhr
Anzahl Teilnehmende6 - 28
ECTS1 Credit
VoraussetzungenDie Anmeldung für ein Wahlmodul ist verbindlich.
Eine Abmeldung nach Modulstart kann nicht mehr berücksichtigt werden bzw. erfordert eine schriftliche Begründung
LehrformSeminar
ZielgruppenStudierende BAE, 2. Semester
Lernziele / KompetenzenDie Kunstbetrachtung 'Begegnungen mit audiovisuellen Werken' schärft die Aufmerksamkeit gegenüber eigenen und fremden Sichtweisen auf audiovisuelle Formen wie z.B. Film, Video oder Installationen. Die Studierenden gewinnen Übung darin, ihren individuellen Zugang zu einem Werk zu beschreiben, dabei Anknüpfungspunkte an das Werk selbst bzw. an seine Wirkung herzustellen sowie die jeweilige Präsentation zu diskutieren.
InhalteDie Kunstbetrachtung findet kontinuierlich jedes Semester statt und dient der vertieften Begegnung mit ausgewählten künstlerischen Werken sowie Aspekten ihrer Vermittlung. Im Frühjahrssemester 2021 liegt der Fokus auf audiovisuellen Werken. Besucht werden Institutionen, die audiovisuelle Formen präsentieren bzw. vorführen wie z.B. Kinos, Ausstellungen oder Filmfestivals. In den Diskussionen werden sowohl die einzelnen Werke und ihre Wirkungen als auch Aspekte der jeweiligen Medialität thematisiert.
Leistungsnachweis / TestatanforderungRegelmässige und aktive Teilnahme
TermineKw 15-21
Fr
16.04.-28.05.2021
(15.00-16.30h)

Ein erster Besprechungstermin findet Freitag, 16. April 2021 von 15 bis 16.30 Uhr statt. Da wir Museen, Kinos und Festivals besuchen, finden die folgenden Veranstaltungen überwiegend NICHT am Freitagnachmittag statt. Die weiteren Termine werden am 16. April besprochen und bekanntgegeben.
Dauer7x2 L.
Bewertungsformbestanden / nicht bestanden
BemerkungUnterrichtssprache ist Deutsch.
The seminar will be held in German.

Für Wahlmodule gilt folgende Grundsatzregelung:
Die Anmeldung gilt verbindlich. Begründete Um- oder Abmeldungen müssen via Sekretariat Art Education (sekrektariat.arteducation@zhdk.ch) geregelt werden.
Direkt-Vereinbarungen mit Dozierenden werden nicht akzeptiert. Zu spät eintreffende Um- oder Abmeldungen (nach Kw 6 für Frühlingssemester / nach Kw 36 für Herbstsemester) werden nur unter folgenden Bedingungen und mit schriftlicher Begründung angenommen:
  • Krankheit (Arztzeugnis einreichen)
  • Auslandsemester (offizieller Nachweis)
  • Ausserordentliches
    Fehlt ein solcher Nachweis bleibt die Anmeldung bestehen und hat ein «nicht bestanden» zur Folge.
Termine (1)