LOC-Praxis: Rewrite Figur 

Nummer und TypMFI-VDB4p.21F.002 / Moduldurchführung
VeranstalterDepartement Darstellende Künste und Film
LeitungGastdozentin: Barbara Fischer
ZeitMo 10. Mai 2021 bis Mi 19. Mai 2021 / 17:15–21:15 Uhr
Anzahl Teilnehmendemaximal 5
ECTS1 Credit
Voraussetzungen2. Drehbuchfassung
LehrformSeminar (neu vor Ort)
ZielgruppenMaster Film / Drehbuch 4. Semester (Pflicht)
Lernziele / KompetenzenZusammen mit SchauspielerInnen arbeiten AutorInnen mit den eigenen Texten.
Die AutorInnen lernen ihre Figuren mittels Schauspielübungen von innen her kennen:
  • Wer sind die Figuren?
  • Was ist ihre Funktion und wie zeigen sie sich im Konflikt mit der Umwelt?
  • Die Figuren werden am eigenen Körper spürbar.
Die Verbindung von physischer mit analytischer Arbeit hilft, Blockaden im kreativen Fluss zu lösen und dem eigenen Stoff neu zu begegnen.
In der Analyse einzelner Szenen können Varianten ausprobiert und allfällige Ungereimtheiten aufgelöst werden. Es zeigt sich, ob der dramatische Bogen des Skripts hält.

Ziel des Workshops ist es, Klarheit zu schaffen für den weiteren Schreib- und späteren Probeprozess.
InhalteMethoden & Techniken:
Scriptanalyse / Method-Acting / Movement-Psychology

In einem kurzen theoretischen Teil erarbeiten wir ein gemeinsames Vokabular. Und beginnen dann uns den individuellen Scripts und deren Figuren anzunähern.
Basis für die Arbeit sind Synopsen und ein oder zwei kurze Szenen der teilnehmenden Autor*innen aus ihren Diplomdrehbüchern.
Bibliographie / LiteraturKeine
Leistungsnachweis / TestatanforderungPräsenz, aktive Teilnahme
Termine10.05./12.05./17.05/19.05.2021
Dauer4 Abende von 17.15 - 21.15 Uhr
Bewertungsformbestanden / nicht bestanden
Bemerkung
Termine (4)