HYB / Kontext: Antike & Gegenwart, eine dramatische Beziehung_VRE 

Blockstruktur: 1
Nummer und TypBTH-BTH-L-0019.21F.007 / Moduldurchführung
VeranstalterDepartement Darstellende Künste und Film
LeitungMaren Rieger (MaRi)
Anzahl Teilnehmende3 - 8
ECTS1 Credit
LehrformSeminar mit Aufführungsbesuchen
ZielgruppenL3 VRE
Lernziele / KompetenzenDie Studierenden kennen exemplarische Stoffe und Dramenfiguren der Antike und deren moderne sowie zeitgenössische Bearbeitungen. Sie sind in der Lage, unter Anleitung deren Gemeinsamkeiten und Unterschiede zu analysieren. Sie können die jeweilige prä- und postdramatischen Konstellation beschreiben und kontextualisieren.
InhalteSie lesen alle ausgewählten Texte vor Beginn des Seminars selbständig und können deren Inhalte in eigenen Worten wiedergeben. Wir diskutieren und analysieren die Texte gemeinsam. Sie halten dazu ein individuelles Referat, in dem sie uns ihre Rechercheergebnisse zu einem antikem Stoff und Autor(in) präsentieren, sowie an ausgewählten Szenen ihre Analyse im Detail zur Diskussion stellen. Sie bezeichnen insbesondere Struktur und Dramaturgie des Textes, Figurenzeichnung, Form, Sprache etc. Sie stellen die Biografie des Autors, der Autorin vor und berichten von Reaktionen der Kritik zur Uraufführung und wie der Text im Spielplan der Theater aufgenommen wird. Sie verfassen zur Sitzung ein Handout, das die wichtigen Informationen und Thesen zusammenfasst.
Aufführungsbesuche nach Ansage!
Bibliographie / LiteraturHans-Thies Lehmann: Tragödie und dramatisches Theater. Berlin 2013
weitere Literatur wird im Seminar benannt.
Leistungsnachweis / Testatanforderunggem. Angaben der/des Modulverantwortlichen
TermineRaum: 1 mittlerer Proberaum mit Tisch und Beamer
DauerAnzahl Wochen: 3 (FS: Wo:08/09/10) / Modus: 1x3h/Wo_Mo, 15-18h sowie ein Aufführungsbesuche nach Ansage
Selbststudiumszeit pro Semester: ca.
Bewertungsformbestanden / nicht bestanden
Termine (3)