LOC / Inszenieren: Formate: Musik und Szene_VRE 

Blockstruktur: 3
Nummer und TypBTH-BTH-L-0023.21F.014_VRE_Koop. / Moduldurchführung
VeranstalterDepartement Darstellende Künste und Film
LeitungFranz Xaver Mayr (FXM)
Anzahl Teilnehmende2 - 7
ECTS3 Credits
LehrformProbe
ZielgruppenL2 VRE (sep. Modul L2 VSC)
Lernziele / KompetenzenErkundung der Möglichkeiten, wie eine akustisch/musikalische Ebene szenische Vorgänge und Narration einer theatralen Sequenz beeinflusst.
Entscheidungskompetenzen gewinnen und stärken bezüglich des Einsatzes von Musik und/oder gestaltetem Geräusch.
Zusammenarbeit mit einem Komponisten, einer Komponistin von der Idee bis zur Präsentation.
Konzeption und Probenleitung im zweiwöchigen Probenprozess mit einer Gruppe von je 2-4 Schauspielstudierenden.
InhalteDie Regiestudierenden wählen einen Text aus den vorgegebenen Vorschlägen und erarbeiten in Kooperation mit KompositionsstudentInnen ein Konzept. Nach Möglichkeit werden eigene Kompositionen oder musikalische Einspielungen entwickelt. Sie bilden die Grundlage oder ein elementares Bestandteil der szenischen Arbeit. Überprüfung und gemeinsame Weiterentwicklung des Konzeptes während der Probearbeit.
Praktische Umsetzung mit Schauspielstudierenden. Figurenentwicklung, szenische & musikalische Probenarbeit binnen zwei Wochen. Hierbei ist die Präsenz der Studierenden der Komposition und die kontinuierliche praktische Zusammenarbeit mit den Regiestudierenden während der Probenzeit essentiell.
Folgende Fragestellungen können die szenisch- musikalische Untersuchung unterstützen:
Wie verändert der Einsatz von Musik die Wahrnehmung für den Zuschauer?
Wie kann die Musik helfen, eine Situation zu erzählen oder zu etablieren?
Wie und wann unterstützt ein musikalisches Mittel/Motiv die szenischen Vorgänge?
Welche Möglichkeiten für das Erzählen innerer Vorgänge der Figuren entstehen durch den Einsatz von Musik?
Welche Rolle spielt der Rhythmus einer Szene und wie entsteht er?
Präsentation der musikalischen Szenenarbeit oder Performance (max. 15 Minuten)
Leistungsnachweis / Testatanforderunggem. Angaben der/des Modulverantwortlichen
TermineRaum: 2 grosse Proberäume mit Klavier + 2 mittlere Proberäume mit Klavier (s. analoges Modul)
DauerAnzahl Wochen: 2 (FS: Wo:22/23) / Modus: Block-Unterricht wie folgt:
Wo22: Mi, 18-22h, Do/Fr, 10.30-21.00h, Sa, 10.30-17.00h jeweils inkl. individuelle Pausen nach Ansage,
Wo23: Mo-Do, 10.30-21.00h inkl. individuelle Pausen nach Ansage, Präsentation: Do, 20-23h, Rückmeldung/Evaluation: Fr, 10.30-23.00h (in Koordination mit Körber Studio Junge Regie Wo22/23))
Selbststudiumszeit pro Semester ca.
Bewertungsformbestanden / nicht bestanden
Termine (17)