HYB / Kontext: Exkursion & (Szenisches) Schreiben I_VRE 

Blockstruktur: 2

Wird auch angeboten für

Nummer und TypBTH-VRE-L-414.21F.001 / Moduldurchführung
VeranstalterDepartement Darstellende Künste und Film
LeitungExkursion: Sabine Harbeke (SH)
Szenisches Schreiben: Sabine Harbeke (SH)
Anzahl Teilnehmende3 - 7
ECTS4 Credits
LehrformExkursion/Seminar/Übung
ZielgruppenL2 VRE

Wahlmöglichkeit:
L2 VSC / L2 VTP / L2 VDR / L2 VBN
Lernziele / KompetenzenExkursion:
Gesellschaftliche Funktionsweisen zeitgenössischer Theater- und Performanceformen analysieren. Beobachten und (Be)Schreiben im und des Stadtraums, trainieren der Wahrnehmungskompetenzen durch Differenzerfahrung und Schreibaufträge.
Szenisches Schreiben l:
Erweitern der Kompetenzen im Schreiben verschiedener Textsorten, mit einem Fokus auf szenische Texte. Entwickeln und Analysieren von Sprechakten und Figuren; . Mechaniken von dramatischen Texten und Prosatexten erkennen und schärfen lernen. Training der Analysefähigkeit durch die vergleichende Lektüre und der Redekompetenz bei den Diskussion der Texte im Kreis der Teilnehmer*innen.
InhalteExkursion:
Exkursion mit Schwerpunkt auf Darstellungen des Politischen bzw. politischer Darstellungen der Darstellenden Künste im öffentlichen Raum.
Szenisches Schreiben l:
Während der Exkursionswoche sammeln wir Fundstücke: Gehörtes, Gesehenes, Gelesenes. Oder Erdachtes. Oder Recherchiertes. Wir betrachten, protokollieren, beschreiben ein Stück Wirklichkeit oder eine andere Erfindung. Basierend auf diesen Erfahrungen schreiben wir Texte. Szenische Texte und andere. Schreiben, lesen vor, hören zu, schärfen die Aufmerksamkeit für Inhalt und Form, Sprache und Rhythmus. Wir entwickeln Figuren, überprüfen ihre innere Wirklichkeit, in dem wir sie verschiedenen Widerständen ausetzen. Wir werden versuchen, das Geschriebene solange zu bearbeiten, bis wir eigene Gesetzmässigkeiten in ihnen erkennen können, in ihnen erfunden haben, die stimmig sind. In der abschliessenden szenische Lesung werden einige Texte mit einem Publikum geteilt.
Bibliographie / LiteraturRaymond Queneau, Stilübungen. Suhrkamp, Frankfurt 1990,
weitere Literaturangaben folgen bei Seminarbeginn
Leistungsnachweis / Testatanforderunggem. Angaben der/des Modulverantwortlichen
TermineRaum: Wo14: Extern, Wo15-19: 1 mittlerer Proberaum (PR16)
DauerAnzahl Wochen: 6 (FS: Wo:14-19) / Modus: Exkursion: Wo14,
Szenisches Schreiben I: Wo15: Di/Do/Fr, Wo16: Mo/Di/Do, Wo17/18: Mo/Do, Wo19: Mo/Do, jeweils 10.30-13.30h
Selbststudiumszeit pro Semester: ca. 18h
Bewertungsformbestanden / nicht bestanden
BemerkungÜber die Höhe der Beteiligung an den Reisekosten informiert der/die Modulverantwortliche.
Termine (13)