Perkussion Basic (gLV)

Spieltechnik und konkrete Einsatzmöglichkeiten von Perkussionsinstrumenten im Unterricht mit der Klasse

Zuständiges Sekretariat: gabriela.krull@zhdk.ch

Wird auch angeboten für

Nummer und TypBMU-VSMU-MOKF-10.21F.001 / Moduldurchführung
VeranstalterDepartement Musik
LeitungAndreas Zihler
Minuten pro Woche90
ECTS2 Credits
Voraussetzungen
  • allgemeine musikalische Grundkenntnisse
  • Spielen (irgend)eines Instrumentes ist von Vorteil
  • Interessierte Studierende anderer Departemente melden sich zur Klärung der Voraussetzungen bis spätestens 1 Woche vor Semesterbeginn direkt bei der Kursleitung.
Lehrformpraktisches Seminar
Lernziele / KompetenzenBasis-Spieltechnik der wichtigsten Perkussionsinstrumente beherrschen und ihre Funktionen kennen;
Grundregeln des (groovigen) Zusammenspiels kennen und beherrschen; Arrangements für Perkussion kreieren und notieren können;
Basisrhythmen verschiedenster musikalischer Stile kennen.
InhalteDjembe, Cajon, Kleinperkussion, Drumset, (Conga, Mallets);
spierische Formen von Puls- und Rhythmustraining, mit Köper oder diversen Materialien;
Zusammenspiel- und Improvisationstraining;
bestehende Araangements/Rhythmen einstudieren, eigene kurze Stücke erfinden, notieren und einstudieren;
Rhythmisch-körperliche Warm-ups;
Aspekte der Vermittlung und der musikalischen Leitung
Bibliographie / LiteraturStephan Rigert: Westafrikanische Djemberhythmen / Creative Perkussion / Solotechniken für Handtrommler.
Ralf Moufang: The Conga and Percussion Groove Book.
Birger Sulsbrück: Latin-American Percussion.
Diethart Stein: Drumset.
Diverse Auszüge aus verschiedenen Lehrmitteln.
Materialien des Dozenten.
Leistungsnachweis / Testatanforderungindividuelle schriftliche Reflexionen zu den Kursvormittagen;
praktische interne Abschlussprüfung
TermineDo, 10.00 Uhr – 11.30 Uhr
Dieser Kurs ist über zwei Semester aufbauend konzipiert. Einstieg nur im Herbstsemester möglich.
Dauer90 Min
Bewertungsformbestanden / nicht bestanden
Bemerkung4912
Termine (13)