LAB 5: Werkgespräche (gLV)

Wird auch angeboten für

Nummer und TypMTR-MTR-1040.21F.005 / Moduldurchführung
VeranstalterDepartement Kulturanalysen und Vermittlung
LeitungPatrick Müller, Katja Gläss
ZeitDo 4. März 2021 bis Do 27. Mai 2021 / 13:30–16:45 Uhr
OrtAtelier Transdisziplinarität ZT 7.F03 (*14P) Toni-Areal, Atelier Transdisziplinarität ZT 7.F03, Pfingstweidstrasse 96, 8005 Zürich
Anzahl Teilnehmendemaximal 25
ECTS2 Credits
VoraussetzungenStudium MA Transdiziplinarität

Bereitschaft, eine eigene Arbeit zu präsentieren und zur Diskussion zu stellen.

Für Studierende anderer Studiengänge der ZHdK, im Rahmen der Geöffneten Lehrveranstaltungen: Einschreibung über ClickEnroll
https://intern.zhdk.ch/?clickenroll
LehrformArbeitsbesprechung
ZielgruppenWahlpflicht für Master Trainsdisziplinarität.
Geöffnete Lehrveranstaltung für alle Master-Studierenden der ZHdK.
Lernziele / KompetenzenDie Diskussionsrunde mit Studierenden aus unterschiedliechen Fachdisziplinen bietet die Möglichkeit, die jeweils eigenen Vorgehens- und Verfahrensweisen bewusst zu machen, zu reflektieren, zu präzisieren sowie andere disziplinäre Zu- und Vorgänge kennenzulernen.
InhalteIm Zentrum des Labs steht die Besprechung künstlerischer bzw. transdisziplinärer Verfahrensweisen. Die Studierenden werden eine eigene Arbeit im Zusammenhang mit ihrem Masterprojekt zur Diskussion stellen. Dabei sollen Arbeits- und Entscheidungsprozesse im Fokus stehen sowie Formen des Vermittelns und des Zeigens im Zusammenhang mit der Arbeit thematisiert werden. Es wird weniger um die Analyse abgeschlossener Projekte gehen, als vielmehr um die Befragung von Prozessen, die vor, während und nach der Fertigstellung einer künstlerischen Arbeit bzw. eines transdisziplinären Projektes unabdingbar sind: Ideenfindung, Erstellung von Referenzsystemen in Theorie und Praxis, Recherche, Kooperation, Produktionsbedingungen und -prozesse, Formen der Veröffentlichung, Vermittlung, Rezeption und Distribution.



The lab will focus on the discussion of artistic or transdisciplinary practices. Students will present an own work in connection with their Master's project for discussion. The focus will be on working and decision-making processes as well as forms of mediating and showing in connection with the work. It will be less about analysing completed projects and more about questioning processes that are indispensable before, during and after the completion of an artistic work or a transdisciplinary project: Idea generation, creation of reference systems in theory and practice, research, cooperation, conditions of production and processes, forms of publication, mediation, reception and distribution.
Leistungsnachweis / Testatanforderung80% Anwesenheit, aktive Mitarbeit, Vorstellung einer eigenen Arbeit
Termine14-täglich Donnerstagnachmittag 4.3. / 18.3. / 1.4. / 22.4. / 6.5. / 27.5. 13.30 bis 16.45 Uhr
Dauer6 Nachmittage im Semester
Bewertungsformbestanden / nicht bestanden
BemerkungUnterrichtssprachen des Labs sind Deutsch und Englisch.
The lab will be held in German and English.
Termine (6)