HYB / Szenische Bauten und Umbauten_VDR - (gLV)

Blockstruktur: 1

Wird auch angeboten für

Nummer und TypBTH-VDR-L-388.21F.001 / Moduldurchführung
VeranstalterDepartement Darstellende Künste und Film
LeitungProf. Dr. Jochen Kiefer (JK)
Anzahl Teilnehmende1 - 20
ECTS3 Credits
Voraussetzungen*ZHdK-weit geöffnete Lehrveranstaltung*
Für Studierende aus anderen Studiengängen/Vertiefungen der ZHdK:
Anfragen bezüglich Platzzahl sowie Anmeldungen ab Do, 04.02.2021/Wo5 bis Di, 16.02.2021/Wo7 z.Hd. BA Theater-Administration: Andrea Fleischer, andrea.fleischer@zhdk.ch
LehrformÜbung
ZielgruppenL2 VDR

Wahlmöglichkeit:
L2 VSC / L2 VTP / L2 VRE / L2 VBN
L3 VTP
Lernziele / KompetenzenPerformativer, skizzenhaft szenischer Umgang mit Stückdramaturgien, Sprachformen & impliziter Sprechweisen div. dramaturgischer Bauarten. Erkennen der Theateralität bzw. der szenisch-performativen Potentiale von Texten. Performative Settings im öffentlichen Raum umsetzen.
InhalteAnhand ausgewählter Szenen der Theaterliteratur erproben wir die darstellerischen Möglichkeiten performativer und erzähltheaterartiger Spielweisen, in dem wir den dramaturgschen Aufbau von Texten erkennen lernen, in dem wir diesen szenisch-praktisch umbauen. Dramaturgisches Textverständnis und die Fähigkeit die Strukturmuster von Theatertexten zu versinnlichen und erfahrbar zu machen stehen dabei im Vordergrund.

Im FS21 werden wir uns vor allem mit der Frage beschäftigen, wie wir szenische Bauten und Umbauten auch für den öffentlichen Raum denken und umsetzen können. Die Suche nach Heterotopien und Aufführungssettings in öffentlich zugänglichen Aussenräumen der Stadt Zürich steht im Vordergrund. Mit der Ausrichtung der LV im FS21 soll vor dem Hintergrund möglicher weiterer Covid-Policies auch eine bessere Umsetzbarkeit und Anpassbarkeit des Moduls auf die Situation im Frühjahr gewährleistet werden.
Bibliographie / Literaturwird bekannt gegeben
Leistungsnachweis / Testatanforderunggem. Angaben der/des Modulverantwortlichen
TermineRaum: 1 grosser Proberaum, notfalls 1 mittlerer Proberaum
DauerAnzahl Wochen: 6 (FS: Wo:08-13) / Modus: 3x3h/Wo_Di/Do/Fr, jeweils 10.30-13.30h inkl. Selbststudium nach Ansage
Selbststudiumszeit pro Semester: ca. 30h
Bewertungsformbestanden / nicht bestanden
Termine (33)