Atelier Neue Musik: John Cages Number Pieces und James Tenneys Forms 1-4 (gLV)

Zuständiges Sekretariat: Ursula.Ramsbacher@zhdk.ch

Wird auch angeboten für

Nummer und TypDMU-WKAN-1200.21F.005 / Moduldurchführung
VeranstalterDepartement Musik
LeitungAndreas Brenner
Minuten pro Woche120
ECTS2 Credits
VoraussetzungenInteressierte Studierende anderer Departemente melden sich zur Klärung der Voraussetzungen bis spätestens 1 Woche vor Semesterbeginn direkt bei der Kursleitung.
LehrformGruppenunterricht
ZielgruppenInstrumental- und Gesangsstudierende der BA- und MA-Studiengänge
Lernziele / KompetenzenDas Spätwerk von John Cage besteht fast ausschliesslich aus Stücken, deren zeitliche Organisation mit sogenannten "time brackets" geschieht: alle Ausführenden spielen nach ihrer eigenen Stoppuhr und platzieren in einem definierten Zeitfenster einzelne klangliche Ereignisse. Es entsteht eine Situation, die für Cage im Kontext mit östlicher Philosophie steht: jede Aktion - ob klanglich oder gestisch - trägt zur Einzigartigkeit und daher Unwiederholbarkeit des Augenblicks bei. Ähnlich geht James Tenney in seinen "Form" genannten Ensemblestücken mit dem Phänomen Zeit um, klanglich sind sie dagegen ungleich monumentaler. Beiden - Cage und Tenney - ist gemeinsam: keine zwei Aufführungen sind identisch, jede mögliche Version aber ist von faszinierender Schönheit. Am Kurs können Spielerinnen und Spieler aller Instrumente teilnehmen: in Tenneys Forms ist die Besetzung offen, Number Pieces von Cage gibt es für (fast) alle Instrumente (die Besetzungen der Stücke sind übersichtlich zusammengestellt im Wikipedia-Artikel "Number
Leistungsnachweis / TestatanforderungTeilnahme am Abschlusskonzert
TermineProben jeweils Fr 17 - 19 Uhr. Die genauen Raumangaben können spätestens eine Woche vor Semesterbeginn eingesehen werden. Bitte Raumreservations-Tool konsultieren und nach dem Namen des entsprechenden Dozenten suchen.
Bewertungsformbestanden / nicht bestanden
Bemerkung1200-5
Termine (15)