Komponieren mit und für bewegte Lautsprecher VI (gLV)

Zuständiges Sekretariat: Ursula.Ramsbacher@zhdk.ch

Wird auch angeboten für

Nummer und TypDMU-WKFK-8008.21F.004 / Moduldurchführung
VeranstalterDepartement Musik
LeitungPeter Färber
Minuten pro Woche60
Anzahl Teilnehmendemaximal 15
ECTS1 Credit
VoraussetzungenInteressierte Studierende anderer Departemente melden sich zur Klärung der Voraussetzungen bis spätestens 1 Woche vor Semesterbeginn direkt bei der Kursleitung.
LehrformGruppenunterricht, Theorie und Praxis
ZielgruppenKomponisten, Performer, Tonmeister, Medienkünstler, Regisseure
Die Nummerierung des Kurses stellt keinen Level dar. Es sind alle Studierenden willkommen, Beginner wie auch diejenigen, die bereits einen früheren Kurs besucht haben
Lernziele / Kompetenzen-Theoretisches Wissen über bewegte Lautsprecher.
-Praktischer Umgang mit bewegten Lautsprechern im musikalischen/performativen Kontext.
-Klangraum- / Raumklanggestaltung / Komposition
-Steuerungstechnik
  • Eine eigene Kreation erarbeiten und an der öffentlichen Werkstattpräsentation zeigen.
InhalteRäumlichkeit ist im musikalischen Denken eine fundamentale Voraussetzung. In diesem Kurs wird bei der Realisierung dieser Räumlichkeiten nicht auf die etablierten Verfahren feststehender Lautsprecherarrays zurückgegriffen, sondern Klangbewegungen über das Bewegen von Lautsprechern realisiert. Was aber passiert, wenn Lautsprecher bewegt werden? Welche musikalischen Möglichkeiten bieten sich?
Die Bewegung einer Schallquelle geht einher mit Amplituden- und Frequenzmodulation sowie der Änderung in der Klangräumlichkeit. Der Lautsprecher wird deutlich hör- und sichtbar, zum Mittelpunkt einer klang-räumlichen Inszenierung und als gestaltbares Wiedergabemedium im Raum und als künstlerischer Parameter in der Komposition aufgefasst.
Für neue Teilnehmende wird ein Überblick über den Einsatz bewegter Lautsprecher von 1940 bis heute vermittelt; es werden die Strategien untersucht, die bewegten Lautsprechern im Musiktheater, der Komposition, der Klangkunst zugrunde liegen; Die Möglichkeiten, wie Lautsprecherbewegungen ausgeführt werden, reichen von der manuellen Handhabung bis zur exakten Steuerung von Schrittmotoren.
die KursteilnehmerInnen werden in einer eigenen Arbeit bewegte Lautsprecher als Mittel zur Klangbewegung und -verräumlichung erforschen und einsetzen.
Ziel ist eine Werkstattaufführung von Kompositionen mit bewegten Lautsprechern Ende FS 2021.
Leistungsnachweis / Testatanforderung80%ige Teilnahme am Kurs. Eine eigene Komposition an der Präsentation aufführen
TermineMontag von 10 - 13 Uhr (3.D02):
22.02./01.03./15.03./22.03./29.03./12.04./26.04.2021

Weitere Termine für individuelle Arbeiten nach Absprache.

Öffentliche Werkstattpräsentation:
Einrichten: 15.05.2021
Präsentation: 16.5.2021 im KS1 und an weiteren Orten
Bewertungsformbestanden / nicht bestanden
Bemerkung8008-4
Termine (8)