Computerunterstützte Komposition (gLV)

Einführung in das computerunterstützte Komponieren mit praktischen Übungen in SuperCollider
Zuständiges Sekretariat: Ursula.Ramsbacher@zhdk.ch

Wird auch angeboten für

Nummer und TypMKT-VKO-SEAK-KE09.21F.001 / Moduldurchführung
VeranstalterDepartement Musik
LeitungPhilippe Kocher
Minuten pro Woche120
ECTS4 Credits
Voraussetzungen
  • Vertrautheit im Umgang mit einem Computer wird vorausgesetzt, Vorkenntnisse in Computermusik sind wünschenswert. Die Teilnehmenden bringen ihre eigenen Laptops mit.
  • Interessierte Studierende anderer Departemente melden sich zur Klärung der Voraussetzungen bis spätestens 1 Woche vor Semesterbeginn direkt bei der Kursleitung.
LehrformKlassenunterricht
ZielgruppenDieser Kurs richtet sich an Komponist*innen elektroakustischer Musik, Musiktheoretiker*innen, Gestalter*innen aus den Bereichen Installation und Medienkunst, sowie an musikinteressierte Naturwissenschaftler*innen und Informatiker*innen.
Lernziele / Kompetenzen
  • Kenntnis verschiedener algorithmischer und generativer Modelle und deren Anwendung auf die Klangerzeugung
  • Verständnis für die gegenseitige Beziehung von Kreativität und Techniknutzung
  • Basiskenntnisse in der Programmierumgebung SuperCollider
InhalteDieser Kurs reflektiert, in welcher Weise der Computer beim Komponieren als Arbeitswerkzeug eingesetzt werden kann und wie er dabei das kompositorische Denken beeinflusst und prägt. Anhand verschiedener algorithmischer Modelle (zufallsbasiert, patternbasiert, regelbasiert, generativ etc.) wird ein Einblick gegeben, wie Klangerzeugung auf verschiedenen Ebenen formalisiert oder automatisiert werden kann.
Der Kurs ist praxisbezogen. Einerseits werden die Inhalte mit Beispielen in der Programmierumgebung SuperCollider vertieft, andererseits werden die Teilnehmenden ermuntert, mit selbständigen Projekten ihre eigenen Fragestellungen und Ideen in den Kurs einzubringen und die Diskussion mitzugestalten.
Leistungsnachweis / Testatanforderung80% Präsenz, 80% eingereichte Hausaufgaben und eine kleine praktische Abschlussarbeit.
TermineDonnerstag, wöchentlich 9.00–11.00
Die genauen Raumangaben können spätestens eine Woche vor Semesterbeginn eingesehen werden. Bitte Raumreservations-Tool konsultieren und nach dem Namen des entsprechenden Dozenten suchen.
Bewertungsformbestanden / nicht bestanden
Bemerkung2111
Termine (15)