DIG Rituale der Ideenfindung, wir lesen.

Wir lesen Zeitungen- eine permanente Vertiefung und Anregung
Nummer und TypZMO-ZMO-K143.1.21F.001 / Moduldurchführung
VeranstalterZ-Module
LeitungProf. Aldo Mozzini, Künstler, Dozent DKV
lic. phil. Susann Wintsch, Kuratorin Treibsand, Space on Contemporary Art on DVD, Kunsthistorikerin
ZeitMo 15. Februar 2021 bis Fr 19. Februar 2021 / 9:15–16:45 Uhr
Anzahl Teilnehmende8 - 25
ECTS2 Credits
VoraussetzungenKeine
LehrformSeminar Übungen
ZielgruppenWahlpflicht für alle Bachelorstudierenden
Lernziele / KompetenzenDie Studierenden entwickeln eine künstlerische Arbeit, die von der Zeitungslektüre inspiriert wird. Ein Artikel, eine Abbildung, ein Titel, eine Tabelle, eine Werbung oder der Wetterbericht wird zum Sprungbrett, ein Thema zu entdecken. Weiter stehen die Appropriation, die Parodie, die Kopie oder der Kommentar als Methode zur Verfügung.
InhalteDie Zeitungslektüre ist der Motor des Seminars. Wir lesen die NZZ am Sonntag, die Sonntagszeitung, die FAZ und die Süddeutsche Zeitung, jeweils von der ersten bis zur letzten Seite. Die Lektüre steht für eine Verlegenheitslösung, mit der die Anfangsenergie für etwas Neues geschaffen wird. Das Ritual erfüllt nur den Zweck, in den Modus der Vertiefung zu kommen. Im endlosen Bild- und Textarchiv der Zeitung schlummert das Potenzial, an Themen anzudocken, die uns bewusst oder unbewusst beschäftigen. Die Bereitschaft, unvoreingenommen im Wirtschaftsteil oder im Horoskop einen roten Faden zu finden, schaufelt die Bahn für künstlerische Gestaltung frei. So wird auf der Grundlage einer Kurznachricht ein Konzert, ein Spiel, ein Song, ein Gemälde und kann Ausgangpunkt einer lebenslangen Beschäftigung werden.
Leistungsnachweis / Testatanforderung80% Anwesenheit
TermineFS 21 in KW 7 vom 15.2. - 19.2.2021
Dauer1 Woche
Bewertungsformbestanden / nicht bestanden
BemerkungKontaktdaten zur persönlichen Beratung (falls gewünscht):
aldo.mozzini@zhdk.ch, 079 349 04 81
Termine (5)