DIG Die wichtigsten Kunstrechts-Fälle

Wie man mit dem Spannungsverhältnis zwischen
künstlerischer Freiheit und Recht umgehen kann.
Nummer und TypZMO-ZMO-K113.1.21F.001 / Moduldurchführung
VeranstalterZ-Module
LeitungMischa Senn
Prof. Dr. iur. Dozent für Kunst- und Medienrecht, Zentrum für Kulturrecht (ZKR)/ZHdK; Gäste
ZeitMo 15. Februar 2021 bis Fr 19. Februar 2021 / 9:15–16:45 Uhr
Anzahl Teilnehmende8 - 24
ECTS2 Credits
Voraussetzungenkeine
LehrformSeminar
ZielgruppenWahlpflicht für alle Bachelorstudierenden
Lernziele / KompetenzenDie Studierenden verstehen die Ausgangslage bei Grundrechtskollisionen zwischen Kunstfreiheit und weiteren Grundrechten und kennen die relevanten Rechtsgrundlagen. Sie wenden die Kriterien für eine Abwägung anhand der wichtigsten Kunstrechts-Fällen an.
InhalteAuch aktuelle Beispiele wie «Grominger», «Balthus» und «Basler Fasnacht (2019)» zeigen die alten Kollisionspotentiale zwischen Kunst und Recht bzw. den Akteuren auf.

Dabei sind die Gründe für das Spannungsverhältnis Kunstfreiheit versus öffentlicher Ordnung oder privater Interessen nicht alleine bei Recht und Gesetz oder dem Künstler, sondern auch beim Verständnishorizont der Rezipienten und der aktuellen Wertevorstellungen zu suchen.
Die Problematik wird anhand wichtiger und berühmter Kunstrecht-Fälle zu Themen wie Sacheigentum, Diskriminierung (Rasse, Geschlecht), religiöse Gefühle, Menschenwürde / Persönlichkeitsrechte diskutiert. Dies wird auch im Lichte der sog. politischen Korrektheit (Stichwort: Kunst vs. politische Korrektheit) thematisiert.

Das Seminar beginnt mit einer Einführung in die Rechtsgrundlagen, worin auch aufgezeigt wird, wie eine rechtliche Beurteilung durch die Rechtsprechung (Gerichte) vorgenommen wird. Danach werden die Fälle zu den oben genannten Themen diskutiert. Die Studierenden werden ab dem zweiten Tag konkrete Fälle präsentieren. Diese werden entweder zugeteilt oder sie können frei gewählt werden.
Bibliographie / LiteraturEine Dokumentation wird zu Beginn abgegeben.
Empfohlene Lektüre: Andrea Raschèr/Mischa Senn (Hg.): Kulturrecht – Kulturmarkt, Zürich 2012 (Lehrbuch)
Leistungsnachweis / Testatanforderung80% Anwesenheit
Präsentationen mit Beispielen/Fällen zu den Themen (siehe Inhalt)
TermineFS 21 in KW 7 vom 15.2. - 19.2.2021
Dauer1 Woche
Bewertungsformbestanden / nicht bestanden
Termine (5)