Die Rolle der Moderation - TRAINING // COVID-19: spez. Schutzkonzept 

Angebot für

Nummer und TypFTH-BTH-BTH-L-636.20H.002_(MTH/BTH) / Moduldurchführung
VeranstalterDepartement Darstellende Künste und Film
LeitungDagmar Walser (DaWa)
Anzahl Teilnehmende5 - 10
ECTS1 Credit
LehrformSeminar
ZielgruppenL2 VSC / L2 VTP / L2 VRE / L2 VDR
L3 VSC / L3 VTP / L3 VRE / L3 VDR

Wahlmöglichkeit:
L2 VBN

+ Master alle Vertiefungen (total 3 Plätze)
Lernziele / KompetenzenGrundlagen des Moderierens lernen (Kontakt herstellen, unterschiedliche Fragetechniken, Prozesse weitertreiben etc)
Einen eigenen (persönlichen) Moderationsstil finden.
Unterschiedliche Arten und Anforderungen des Moderierens reflektieren (Publikumsgespräch, Rechercheintervies etc)
InhalteModeration wird meistens dann zum Thema, wenn sie entweder gar nicht stattfindet oder scheitert. Was zeichnet eine gute, situationsadäquate, zielführende Moderation aus? Welche Rolle spielt dabei der Moderator, die Moderatorin? Was genau ist ihre Aufgabe, welche Verantwortung übernehmen sie und welche Kompetenzen sollten sie haben?
Leistungsnachweis / Testatanforderunggem. Angaben der/des Modulverantwortlichen
TermineRaum: 1 mittlerer Proberaum
DauerAnzahl Wochen: 6 (HS: Wo:38-43) / Modus: 1x2,5h/Wo_Di, 18.30-21.00h
Selbststudiumszeit pro Semester: ca.
Bewertungsformbestanden / nicht bestanden
BemerkungDagmar Walser, seit 1999 Theaterkritikerin und Redaktorin bei Radio SRF2 Kultur. Jury- und Programmgruppenarbeit, zb. Züricher Theaterspektakel (2007- 2017), Mühlheimer Theatertage Stücke (2014 - 2018). Zusatzausbildungen in Coaching und Organisationsentwicklung.
Termine (6)